Fotografie
Schreibe einen Kommentar

Freelensing

Als Fotograf hat man sich nach einer Zeit einfach an den perfekten Abbildungen moderner Objektive und dem wunderschönem Bokeh lichtstarker Festbrennweiten sattgesehen und möchte einfach mal etwas anderes machen. Bei der Recherche nach neuen Kreativtechniken bin ich auf einen Artikel von Sam Hurd gestoßen und hatte zufällig auch noch ein kaputtes 50mm 1.4 herumliegen. Das habe ich kurzerhand auseinander geschraubt und in ein Freelensing-Objektiv verwandelt. Damit kann man Effekte ähnlich des Miniatur-Looks eines Tilt-/Shift-Objektivs erreichen, hat aber noch mehr Möglichkeiten. Durch die Öffnung des Objektivs an der Seite und die Haltung mit der Hand dringt manchmal dort Licht hinein und erzeugt verrückte „Lens-Flares“. Hier im Video zeige ich Euch, wie man so ein Objektiv benutzt.

Wenn Ihr selbst auch ein Freelensing-Objektiv bauen möchtet, könnt Ihr auf die günstigen 50mm 1.8 von Canon oder Nikon zurückgreifen. Die gibt es auch gebraucht oft recht günstig. Alte Film-Objektive anderer Hersteller können ebenso gut funktionieren. Schaut einfach mal auf dem Gebrauchtmarkt, was ihr für kleines Geld bekommt.

Beispielbilder

Kategorie: Fotografie

von

Moin, ich bin Kai und fotografiere für mein Leben gerne. Wenn ich mal keine Kamera in der Hand habe, spiele ich Gitarre, trainiere für den nächsten Triathlon oder chille mit der besten Frau der Welt mit Chips und Netflix auf dem Sofa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.