Fotografie
Kommentare 2

Produktfotos vor weißem Hintergrund

Vor ein paar Tagen habe ich ein wenig ausgemistet und ein paar Sachen bei eBay Kleinanzeigen verkauft. Gerade bei etwas teureren Produkten bin ich fest davon überzeugt, dass man mit ansprechenden Fotos noch den einen oder anderen Euro beim Verkauf herausholen kann. Im heutigen Tutorial zeige ich Euch wie Ihr mit ganz einfachen Mitteln, die ihr wahrscheinlich zuhause habt, eure eBay-Fotos verbessern könnt. Das funktioniert natürlich auch bei allen anderen Verkaufsplattformen im Netz.

Zutaten

Ihr benötigt diese Materialien:

  • Ein paar A4-Bögen (oder größer) Druckerpapier oder Fotokarton
  • Tesafilm
  • Eure Kamera mit Blitz

Folgende Einstellungen habe ich an meiner Canon EOS 60D benutzt:

  • Blende: 3.5
  • Verschlusszeit: 1/50s
  • ISO: 1250
  • Modus: Manuell (M)
  • Blitz: an

Vorher-Nachher-Bild

Mit direktem Kamerablitz fotografier

Vorher

Das erste Bild ist mit direktem Kamerablitz fotografiert, die Schatten gehen nach hinten, das Pedal sieht sehr flach aus. An der einen Spitze seht ihr auch noch einen starken Lichtreflex.

Blitz mit Papier an die Decke umgelenkt

Nachher

Beim zweiten Bild habe ich den Blitz mit Papier an die Decke umgelenkt, von dort reflektiert er auf zurück nach unten. Dadurch verlieht man ein wenig Leistung, aber das Licht ist diffuser und der Schatten ist jetzt weicher und unter dem Pedal. Das sieht nicht nur gefälliger aus, sonder lässt das Pedal auch dreidimensionaler wirken, was daran liegt, dass wir es vom Sonnenlicht gewohnt sind, dass die Schatten unter dem Objekt sind. Der Lichtreflex ist durch die höhere Kamerahaltung auch noch ein wenig flächiger.

Fertiges Bild

So sieht das zweite Bild aus, wenn man es leicht bearbeitet hat. Ich habe es zuerst beschnitten, um diese schwarzen Ränder wegzubekommen, und dann noch in Photoshop eine Tonwertkorrektur-Einstellungsebene darüber gelegt.Diese Regler findet ihr aber auch in vielen anderen Bildbearbeitungsprogrammen.

Hier meine Einstellungen in Photoshop, bitte nehmt die aber nicht zu genau, jedes Bild ist anders!

Bonustipp für Blogleser

Ich hatte zusätzlich noch das normale Deckenlicht meines Zimmers an. Das hat die Metallteile auf der Oberfläche ein wenig gelb aussehen lassen. Die gelbe Farbe kann man in Photoshop ganz einfach mit einer Einstellungsebene Farbton/Sättigung reduzieren. Dort einfach in dem Dropdown-Menü die Gelbtöne auswählen und dann den Regler Sättigung nach Geschmack nach links ziehen.

 

Viel Spaß beim Fotografieren und viel Erfolg beim Verkaufen! 🙂

2 Kommentare

  1. Hallo Kai, wenn ich mich als Käufer durch ein Produktfoto überzeugen lassen wollte, würde ich sehen wollen, in welchem Zustand die Regler und deren vermutete Beschriftungsskala ist. Aber der Bereich ist doch recht unscharf😉. Wäre eine größere Tiefenschärfe nicht besser?

    Viele Grüße

    • Hey Ingo, vielen Dank für dein Feedback! Klar, da hast du Recht. Ich hätte dann einfach noch mehr Fotos gemacht, auf denen man auch den Zustand erkennt. Mir ging es jetzt aber mehr um die Fototechnik 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.