Lightroom
Kommentare 6

Nie wieder Lightroom-Presets kaufen

Vor ein paar Tagen hat eine Website unter Fotografen für Furore gesorgt. Es geht um pixelpeeper.io. Dort kann man Bilder hochladen und die von Lightroom in den Metadaten gespeicherten Entwicklungseinstellungen können.

Probiert das einfach mal aus. Es wird nicht bei allen Bildern klappen, insbesondere nicht bei welchen, die von Instagram oder Facebook stammen.

#Protipp: Wenn man nach dem Upload noch „.lrtemplate“ an die URL hängt, kann man die Einstellungen gleich als .lrtemplate-Datei speichern und in Lightroom benutzen.

Edit: Bei Safari muss man dafür statt „Enter“ die Tastenkombination „Alt+Enter“ benutzen, um den Download zu starten, in Chrome und Firefox kann man auf „Datei“->“Seite speichern unter“ (⌘S) gehen und hinter dem Dateinamen statt „.txt“ „.lrtemplate“ eingeben. Die gespeicherte Datei kann dann durch Rechtsklick auf einen der Presetordner und Auswahl von „Importieren“ in den ausgewählten Ordner importiert werden. Auf Windowsrechnern konnte ich das leider nicht testen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kategorie: Lightroom

von

Moin, ich bin Kai und fotografiere für mein Leben gerne. Wenn ich mal keine Kamera in der Hand habe, spiele ich Gitarre, trainiere für den nächsten Triathlon oder chille mit der besten Frau der Welt mit Chips und Netflix auf dem Sofa.

6 Kommentare

  1. Emily sagt

    Ist ja ganz nett – nur installiert bekomme ich die Presets leider nicht. Gibts da ne Lösung?

    • Kai sagt

      Einfach in Lightroom mit der rechten Maustaste auf einen der Preset-Ordner klicken und dann auf installieren.

  2. Eddy Vegas sagt

    Interesannter Beitrag, nur kann leider die Dateien nicht abspeichern bzw wenn ich den Text mit dem Einstellungsdaten im Textedit bearbeitet und dann als .lrtemplate absichere, dann kommt immer beim Versuch die Drei in LR zu importieren – Die Vorgabe-Datei war der falsche Typ Vorgabe.
    Kannst du mir bitte weiterhelfen? Ich versuche schon seit 3 Stunden – leider ohne Erfolg. Auch der Rat in einigen Foren, das Ganze über das Druckmodul zu machen hilft leider nichts ….!

    • Hallo Eddy, bei mir auf dem Mac hat es geholfen statt „Enter“ „Alt+Enter“ zu drücken, nachdem man „.lrtemplate“ in die Adressleiste eingegeben hat. Das hat den Download direkt gestartet statt die Seite mit den Texten anzuzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.