Alle Artikel mit dem Schlagwort: Portrait

Frau im Abendlicht auf einem Feld – Gegen die Sonne fotografieren

Im Gegenlicht fotografieren

Dieser Sommer ist einfach der Hammer! Das Beste daran sind die vielen Sonnenstunden. Die sorgen nicht nur für Spaß beim Sport im Freien, in der wunderbaren Abendsonne lassen sich dieses Jahr einigermaßen verläßlich tolle Bilder im Gegenlicht fotografieren. Beim Fotografieren gegen die Sonne sollte man aber einige Punkte beachten, und die habe ich dir hier zusammengesammelt. 1. Benutze RAW Bei Fotos im Gegenlicht ist die Aufnahme der Bilder im RAW-Format essenziell. Der tolle Gegenlicht-Look lässt sich nur erreichen, wenn man bei der Aufnahme so stark unterbelichtet, dass die hellen Bildteile erhalten bleiben. Das Motiv ist dann aber oft unterbelichtet, sodass man die Schatten in der Nachbearbeitung wieder aufhellen muss. Das lässt sich viel leichter mit RAW-Bildern umsetzen, als mit JPEGs.   Eine Alternative hierzu ist die Verwendung von Blitzen oder Reflektoren, die schon bei der Aufnahme dafür sorgen, dass das Motiv nicht so stark unterbelichtet wird. Reflektoren Werbung blenden aber häufig das Model und geblitzte Bilder sehen schnell zu künstlich aus. Außerdem ist man dann häufig mit deutlich größerem Gepäck unterwegs, oft auch noch auf einen …

Studioblitz Polaroid

Entfesselt blitzen mit Polaroid- / Instax-Kameras

Eine Sache, die mich an allen Sofortbildkameras nervt, ist der eingebaute Blitz. Gerade Portraits werden ohne Blitz nicht so richtig scharf, mit dem eingebauten Blitz sehen sie dann aber blöd aus. Wie mit eigentlich allen in Kameras eingebauten Blitzen. Da kam ein Post auf der Instax-Instagram-Seite gerade recht, der den Tipp gab einfach mit einem externen Blitz zu fotografieren und dabei den D-Modus (dunkler) zu benutzen, da dann die Verschlusszeit kürzer ist. Weder meine Instax SQ6, noch meine Polaroid 600 haben aber einen Anschluss für ein Blitzkabel oder wenigstens einen Blitzschuh für entfesseltes Blitzen eingebaut. Ganz so einfach ist das also nicht. Entfesselt blitzen? Zugegeben, der deutsche Begriff klingt etwas martialischer als das schlicht sachliche englische Ausdruck „Off-Camera-Flash“. Das bedeutet so viel wie „Blitz, der abseits der Kamera steht“. Das trifft es besser. Bis vor kurzem habe ich dafür zwei Canon EX580ii Speedlites benutzt, die ich vor ein paar Jahren gebraucht gekauft habe. Eines der beiden ist mir aber vor kurzem runtergefallen und die Ersatzteile waren so teuer wie ein neuer Yongnuo-Blitz. Somit habe ich …

14 Arten einen Faltreflektor zu nutzen

Vor kurzem habe ich euch 5 Foto-Accessoires vorgestellt, die jeder Anfänger-Fotograf im Rucksack haben sollte, und da war auch der 5-in-1-Faltreflektor dabei. Der Name suggeriert ja, dass man mit den fünf Oberflächen 5 verschiedene Anwendungen damit abdecken kann. In den letzten Jahren haben Carmen und ich aber immer wieder neue Anwendungen für dieses mächte Werkzeug der Lichtsetzung gefunden – ingesamt 13 um genau zu sein – und die möchte ich Euch heute zeigen. Für das kleine Shoot, bei dem Carmi mir als Model ausgeholfen hat, haben wir uns einen sonnigen Tag zur Mittagszeit ausgesucht, viel härter wird das Licht nicht. Das liegt daran, dass die Sonne sehr hoch steht und eine sehr kleine Lichtquelle ist. Kleine Lichtquellen erzeugen immer ein sehr hartes Licht, das meist nicht sehr vorteilhaft ist. Hartes Licht bedeutet, das die Schatten nicht weich auslaufen, sondern sich ganz klar abzeichnen. 1. Abschatten mit dem transparenten Innenteil Mit dem Reflektor kann man das nun ein wenig beheben. Der Innenteil des Reflektors ist nämlich lichtdurchlässig und funktioniert ähnlich wie eine Softbox: Die Lichtquelle wird größer …

So bearbeite ich meine minimalistischen Portraits

Die letzte Woche war ich fast 24/7 in meiner Gemeinde um bei der Öffentlichkeitsarbeit des Willowcreek Leitungskongresses mitzuarbeiten. Dennoch habe ich kurz die Zeit gefunden ein Portrait der lieben Conny zu bearbeiten und alles als Zeitraffer-Video aufzunehmen. In dem Video könnt ihr einen Einblick bekommen, wie ich die minimalistischen Portraits bearbeite, die ich bei Instagram poste.

Haare freistellen – ganz einfach in Photoshop CC

Du willst bei einem Gruppenfoto einen Kopf austauschen weil die eine Person auf dem einen Foto nicht gelächelt hat? Du willst Composings bzw. Foto-Montagen in Photoshop machen oder Produkte für einen Onlineshop freistellen? Dann ist das heutige Video genau das Richtige für dich! Wenn Du in deiner Schullaufbahn schon mal etwas mit einer Schere aus Papier ausgeschnitten hast, weißt du, dass das gar nicht so einfach ist. Zumindest wenn man es gut machen möchte. Filigrane Dinge wie Haare freizustellen ist deshalb nicht umsonst eine der Königsdisziplinen in Photoshop, gleichzeitig aber für viele Anwender eine alltägliche Aufgabe. Adobe hat in der neuesten Version (Photoshop CC 2015.5) aber das Kanten-Verbessern-Modul überarbeitet und nun kann man noch einfacher Haare freistellen. Wie Ihr diese Arbeit durchführt, erfahrt Ihr im Video! Schreib gerne in die Kommentare, was Du schon so Schwieriges freigestellt hast.