Anfänger

Röntgen Bilder am Mac öffnen

Röntgenbilder öffnen am Mac (DICOM-Datei)

Vor kurzem bin ich in den „Genuss“ eines Schlüsselbeinbruchs gekommen. Das war nicht nur schmerzhaft, sondern auch ziemlich frustrierend. Denn das Gesundheitssystem ist ja noch nicht wirklich digitalisiert. Es ist größtenteils sehr mühsam alle Daten, wie Röntgen-Bilder, CT-Bilder oder Arztbriefe digital zu bekommen, teilweise sogar unmöglich. Meine Röntgenbilder konnte ich immerhin auf CD bekommen. CDs? Ja genau, diese silbernen Scheiben, die man seit Jahren nicht mehr braucht. Und die man vor allem gar nicht mehr benutzen kann. Keiner meiner Rechner hat mehr ein CD-Laufwerk. Ganz unten in einem Karton habe ich dann noch ein externes Laufwerk gefunden und konnte die Dateien doch auf den Rechner kopieren. Dort tat sich dann aber gleich das nächste Problem auf: Mit was für einem Programm kann man DICOM-Dateien öffnen? Auf der CD wird nämlich nur eine Ansichts-Software für Windows mitgeliefert, nicht aber für MacOS. Wie öffnet man eine DICOM-Datei? DICOM-Dateien sind eine Art Container, in den verschiedene Dateien abgelegt werden können, beispielsweise Bilder oder Patienteninformationen. Das ähnelt einer normalen Foto-Jpeg-Datei, in der ja auch die sogenannten EXIF-Informationen mit Kameramodell, …

Tutorial Lightroom Horizont gerade ausrichten.

#Turbotipp: Horizont gerade ausrichten in Lightroom

Wenn ein schiefer Horizont in Bildern bei dir ein starkes Unwohlsein auslöst, ist dies genau das richtige Tutorial für dich. Insbesondere in der Landschaftsfotografie ist dies einer der wichtigsten Schritte in der Nachbearbeitung. Zum Glück ist die Korrektur eines schiefen Horizonts in Lightroom in wenigen Sekunden erledigt. 1. Freistell-Modus in Lightroom Falls du nicht schon im Entwickeln-Modul bist, drücke die Taste D, oder klicke oben auf „Entwickeln“. Nun kannst du mit der Taste R oder einem Klick auf das gestrichelte Rechteck unter dem Histogramm (siehe Screenshot unten) den Freistell-Modus aktivieren. Darin kann man den Bildausschnitt verändern und eben auch das Bild kippen, um einen schiefen Horizont gerade zu machen. Mit einem Klick auf dieses Symbol aktivierst du den Freistellen-Modus in Lightroom Sobald der Freistellenmodus aktiviert ist, erscheinen Hilfslinien, die das Bild nach der Drittelregel unterteilen. 2. Wasserwaage Um nun den Horizont zu begradigen haben sich die Lightroom-Entwickler ein cleveres Tool ausgedacht: Die Wasserwaage. Die befindet sich gleich neben dem Winkel-Schieberegler oben rechts. (siehe Screenshot unten) Mit dieser Wasserwaage kann man in Lightroom einen schiefen Horizont …

Blende f2.0

Wie bekommt man einen unscharfen Hintergrund auf Fotos?

Ein unscharfer Hintergrund ist für viele Menschen DAS Qualitätsmerkmal eines guten Fotos. Oft verbunden mit dem Eindruck, dass dafür eine besonders gute Kamera benutzt wurde. Insbesondere bei Portraits. Kein Wunder also, dass viele Smartphone-Hersteller inzwischen mit Software und mehreren Kameras pro Gerät arbeiten um diesen Effekt zu simulieren. Solange das aber noch sehr künstlich aussieht, bleibt nur der klassische Weg, den ich euch heute vorstellen möchte. Dafür ist auch gar nicht viel oder teures Equipment notwendig, wenn man weiß, wie man mit seiner Kamera umgehen muss. Warum ein unscharfer Hintergrund sinnvoll ist Zuerst müssen wir aber die Frage klären, wann ein unscharfer Hintergrund sinnvoll und erwünscht ist, und wann nicht. Der wichtigste Grund ist der Fokus. Damit ist hier der inhaltliche Fokus auf das Motiv gemeint. Das wird besonders bei Portraits deutlich. Dort sind im Normalfall die Augen des Models der wichtigste Bildinhalt und sollten deshalb scharf sein. Wenn das Foto nicht vor einer einfarbigen Wand, sondern im Freien aufgenommen wird, kann ein unruhiger Hintergrund aber schnell vom eigentlichen Motiv ablenken. Ein verschwommener Hintergrund hilft …

Turbotipp: Blauen Himmel faken in Lightroom

Es gibt so Tage, da klappt einfach gar nichts. Da kocht erst morgens beim Pana Cotta machen die Sahne über, dann reißt beim Anziehen die Socke und später hab verteilt man noch beim Ausquetschen eine halbe Tube Senf in der Küche. So oder so ähnlich geht es mir manchmal.Auch beim Fotografieren gibt es solche Tage. Da fährt man mal für ein langes Wochenende an einen schönen Ort, will tolle Fotos machen und dann kommt nicht einmal die Sonne raus. Grauer Himmel. Ausschließlich. Verlaufsfilter in Lightroom An der Stelle kommt eine äußerst nützliche und einfache Funktion von Lightroom wie gerufen: Der Verlaufsfilter. Zugegeben, diese Methode ist eher quick and dirty und funktioniert nur, wenn man im Bild keine Wolken erkennen kann, sondern nur eine dicke und gleichmäßige Wolkenschicht ohne Kanten. So wie in meinem Bild vom Big Ben: Eigentlich ein ganz nettes Bild, wenn da nur nicht der langweilige Himmel wäre. Wenn man nun aber die Taste M drückt, oder auf das kleine Rechteck oben rechts unter dem Histogramm klickt, öffnet sich das Menü der Verlaufsfilter. …

interner Blitz einer Olympus OMD

Blitzen für Anfänger – Teil 2: Der interne Blitz

Nachdem ich im ersten Artikel meiner Serie Blitzen für Anfänger auf die Frage eingegangen bin, warum man überhaupt blitzen sollte, und welches Blitz-Equipment für Anfänger empfehlenswert ist, geht es im zweiten Teil erstmal um den Blitz in der Kamera. Klein aber oho: der integrierte Blitz 1. Einfache Produktfotos Viele Kamera-Modelle bringen einen kleinen Blitz mit, meistens zum Aufklappen. Der hat oft nicht besonders viel Power, man kann damit aber trotzdem einiges machen. Zum Beispiel kann man den Blitz mit ein paar Tricks und wenig Aufwand wunderbar für Produktfotos nehmen, wie ich in diesem Artikel schon mal beschrieben habe. Einfache Produktfotos sind auch mit dem internen Blitz und zwei A4 Blättern möglich. 2. Fashion-Looks Aber auch der Reh-im-Autoscheinwerfer-Licht-Look, den viele Fashion-Fotografen mit einem Ring-Blitz umsetzen, ist mit dem integrierten Blitz ansatzweise möglich. Natürlich gibt es damit nicht die typische ringförmige Reflexion in den Augen. Dennoch ermöglicht dieser Look Bilder, die irgendwie spontan und zwanglos, wie Schnappschüsse, aber auch amateurhaft aussehen. Letzteres ist dabei sicherlich oft Absicht um ein Gefühl der Authentizität zu vermitteln. Beim rechten Bild …

Aufsteckblitz von Yongnuo entfesselt blitzen für Anfänger

Blitzen für Anfänger – Teil 1: Das richtige Equipment

Falls du wie ich ein Fotografie-Autodidakt bist, kann das große Thema Blitzen am Anfang erstmal sehr entmutigend und kompliziert erscheinen. Und warum sollte man als Fotograf überhaupt blitzen können? Die Kameras werden immer besser und besser, besonders im Dunkeln. Braucht es da noch einen Blitz? Kann man nicht auch Available Light*-Fotograf sein und ausschließlich mit Tageslicht arbeiten? Warum sollte man überhaupt blitzen? Klar kann man das. Und selbst manche Profis haben Angst vor dem Blitzen und nutzen das Label „Available Light Fotograf“ als Ausrede um nicht blitzen zu müssen. Aber ein Blitz ist ein wertvolles Gestaltungswerkzeug. Er gibt dir in vielen Situationen mehr Spielraum. Zum Beispiel kannst du damit schnelle Bewegungen einfrieren, wenn eine kurze Belichtungszeit nicht möglich oder nicht gewollt ist. Hier habe ich mit dem Blitz, der sogar im Bild zu sehen ist, die Bewegung der Wassertropfen „eingefroren“ Der nächste Vorteil ist der Preis. Schon mit günstigen Aufsteckblitzen kann man eine Menge machen. Im Vergleich zu Dauerlicht wie LED-Panelen oder Halogen-Lampen sind Blitze für die gelieferte Power auch klare Preis-Leistungssieger. Um also genauso …

Frau im Abendlicht auf einem Feld – Gegen die Sonne fotografieren

Im Gegenlicht fotografieren

Dieser Sommer ist einfach der Hammer! Das Beste daran sind die vielen Sonnenstunden. Die sorgen nicht nur für Spaß beim Sport im Freien, in der wunderbaren Abendsonne lassen sich dieses Jahr einigermaßen verläßlich tolle Bilder im Gegenlicht fotografieren. Beim Fotografieren gegen die Sonne sollte man aber einige Punkte beachten, und die habe ich dir hier zusammengesammelt. 1. Benutze RAW Bei Fotos im Gegenlicht ist die Aufnahme der Bilder im RAW-Format essenziell. Der tolle Gegenlicht-Look lässt sich nur erreichen, wenn man bei der Aufnahme so stark unterbelichtet, dass die hellen Bildteile erhalten bleiben. Das Motiv ist dann aber oft unterbelichtet, sodass man die Schatten in der Nachbearbeitung wieder aufhellen muss. Das lässt sich viel leichter mit RAW-Bildern umsetzen, als mit JPEGs. Unterbelichtetes Bild Bearbeitetes Bild mit Belichtung +1.05 in Lightroom Eine Alternative hierzu ist die Verwendung von Blitzen oder Reflektoren, die schon bei der Aufnahme dafür sorgen, dass das Motiv nicht so stark unterbelichtet wird. Reflektoren blenden aber häufig das Model und geblitzte Bilder sehen schnell zu künstlich aus. Außerdem ist man dann häufig mit deutlich größerem …

5 Sekunden-Hack für 10x bessere Handybilder

Die Überschrift ist ganz schön reißerisch, das gebe ich zu. Aber sie beschreibt dieses Tutorial einfach sehr gut. Handyfotos sind auch aus dem Fotografen-Alltag nicht mehr wegzudenken. Das Smartphone ist einfach immer dabei und deshalb vermutlich eine der meist genutzten Kameras überhaupt. Auch wenn die Bildqualität noch nicht ganz an die der größeren Kameras heranreicht, ist das Handy zum Fotografieren ein wertvolles Werkzeug. Heute möchte ich dir deshalb einen der besten Tipps zeigen, wie du mit einfachen und kostenlosen Mitteln deine Handyfotos verbessern kannst. Der Hack ist so stumpf wie effektiv: Putze einfach vor dem Fotografieren mit Tshirt, Top oder einem Brillenputztuch die Linse der Kamera. Das wars! Was das für krasse Auswirkungen hat, kannst du in meinen Vergleichsbildern sehen. Vor dem Putzen Nach dem Putzen der Handy-Kamera Smartphone-Bestseller

14 Arten einen Faltreflektor zu nutzen

Vor kurzem habe ich euch 5 Foto-Accessoires vorgestellt, die jeder Anfänger-Fotograf im Rucksack haben sollte, und da war auch der 5-in-1-Faltreflektor dabei. Der Name suggeriert ja, dass man mit den fünf Oberflächen 5 verschiedene Anwendungen damit abdecken kann. In den letzten Jahren haben Carmen und ich aber immer wieder neue Anwendungen für dieses mächte Werkzeug der Lichtsetzung gefunden – ingesamt 13 um genau zu sein – und die möchte ich Euch heute zeigen. Das Ausgangsbild ohne Reflektor – Auf der Nase, am Kinn und in den Haaren kann man das harte Licht von rechts oben erkennen. Für das kleine Shoot, bei dem Carmi mir als Model ausgeholfen hat, haben wir uns einen sonnigen Tag zur Mittagszeit ausgesucht, viel härter wird das Licht nicht. Das liegt daran, dass die Sonne sehr hoch steht und eine sehr kleine Lichtquelle ist. Kleine Lichtquellen erzeugen immer ein sehr hartes Licht, das meist nicht sehr vorteilhaft ist. Hartes Licht bedeutet, das die Schatten nicht weich auslaufen, sondern sich ganz klar abzeichnen. 1. Abschatten mit dem transparenten Innenteil Mit dem Reflektor kann …