Fortgeschritten

Was ist Dodge and Burn?

Wer sich auch nur ein wenig mit Bildbearbeitung beschäftigt, stolpert irgendwann über den Begriff “Dodge and Burn”. Diese Technik ist zwar in Lightroom, Photoshop und anderer Software möglich, wurde aber schon vor vielen Jahren in Dunkelkammern beim Herstellen von hochwertigen Abzügen eingesetzt. Dieses Video zeigt das sehr gut. Wie man die Techniken in Photoshop und Lightroom benutzt, habe ich weiter unten erklärt. Wie funktioniert Dodge & Burn? Um Dodge & Burn zu verstehen, gucken wir uns im folgenden Bild zuerst mal die Falten in dem T-Shirt an. Jede Falte besteht aus einem Teil, der heller als das glatte Shirt ist (weiße Schraffur) und einem Teil, der Schatten wirft, und somit dunkler ist (schwarze Schraffur). Die Technik ist an sich ganz einfach umzusetzen, erfordert aber viel Handarbeit und etwas Übung. Es kann also etwas dauern, bis du wirklich überzeugende Ergebnisse bekommst. Aber es ist ja nie zu spät etwas Neues zu lernen 😉 Im Grunde geht es in der Fotografie ja immer um Licht und Schatten. Und Dodge & Burn ist ein dabei ein ziemlich mächtiges …

André Duhme - Fotograf - The Classic Presets

Interview mit André Duhme (The Classic Presets)

In meinem ersten Interview auf diesem Blog habe ich André Duhme zu Gast. André ist Porträt- und Reportagefotograf aus der Nähe von Regensburg und steckt hinter The Classic Presets. Auf ihn aufmerksam geworden bin ich durch die ECN-2-Presets, die den Cinestill Film in Lightroom nachbilden. Die werde ich demnächst auch hier testen. Bekannter ist er aber für seine Kodachrome-(K14) und Capture-One-Presets. Wir haben darüber gesprochen, wie schwer es ist analogen Film mit Presets zu emulieren, was Portra 400 mit Vision 3 gemeinsam hat und wie er zwischen großen Produktionen und Low-Budget-Jobs hin und her wechselt. Achtung, es wird lang. Und nerdy! 🙂 Zusätzlich zum Text gibt es das Interview auch als Video und als Podcast: »Download der Podcast-Datei Das Interview in Textform Kai: Moin André! André: Morgen! Tatsächlich Morgen! Also ich habe noch nicht gefrühstückt! Ich auch nicht! Es könnte sein, dass ich hier und da vielleicht ein bisschen grumpy bin… Vielleicht brauchst du einen Snickers… Nenene, keinen Snickers, Süßkram mag ich nicht so Okay. Wenn man sich deine Website anguckt, dann sieht man da …

Olympus 17mm f1.8 - Kompaktes Reiseobjektiv für Micro Four Thirds

Testbericht Olympus 17mm f1.8 – Leichtes MFT-Pancake-Objektiv für Reisen

Zu unseren Flitterwochen hatte ich mir 2014 als kleinen Reisebegleiter eine Olympus OMD E-M10 gekauft. Eine tolle Kamera, die alles kann, was ich so an einer Kamera brauche. Außer gut in meiner riesigen Hand liegen. Das kann meine Canon 5D Mk IV (Testbericht) immer noch deutlich besser als viele andere Kameras. Bei einer Systemkamera für Reisen nehme ich diesen kleinen Mangel an Komfort als Gegenleistung für weniger Gewicht und Größe aber auch mal in Kauf. Vor einiger Zeit ist dann aber leider das mitgekaufte 14-42mm Kit-Objektiv kaputtgegangen. Der Motor, der den Zoom ausfährt, ist wohl im Rucksack beschädigt worden. Daraufhin lag die Kamera über ein Jahr erstmal in der Ecke. Fürs Rumliegen war sie mir aber definitiv zu schade, auch wenn sie nun schon ein wenig in die Jahre kommt. Ist ja schon praktisch und schön leicht, so eine kleine Kamera. Also habe ich mich auf die Suche nach einer kompakten und lichtstarken Festbrennweite begeben. Da ich an der 5D meistens mit meinem Sigma 35mm Art* fotografiere, fiel die Wahl gleich auf den Brennweitenbereich um …

Silbersalz35 - Kinofilm für Fotografen

Silbersalz35 – Cinefilm für Kleinbildkameras

Schon seit längerem bin ich großer Fan von echtem Cine-Filmmaterial für meine analogen Kameras. Was viele gar nicht wissen: Auch heute werden noch viele Blockbuster mit analogen Kameras gedreht. Oft auf Kodak Vision 3. Dieses Filmmaterial ist für Fotografen eher schwierig zu bekommen. Bisher war da die einzige Option Cinestill. Der tolle Look des Cinestill 50D Das Problem mit Kinofilm ist nämlich zum einen der sogenannte Remjet-Layer, eine Art Schutzschicht auf der Rückseite des Films. Da der Film ja mit 25 Bildern/Sekunde durch die Kamera rattert, schützt diese Schicht ihn vor Beschädigungen. Zum zweiten werden Kinofilme oft in nur in großen Rollen verkauft und entwickelt. Cinestill hat vor ein paar Jahren eine Lösung gefunden diese Schicht zu entfernen und so konnte man den Kodak Vision 3 in kleine Rollen abgepackt auch in Foto-Kameras benutzen und in jedem Labor mit den Standard-Chemikalien entwickeln lassen Die schicke Transportbox in der Silbersalz35-Filme kommen Silbersalz35 – Echter Cinefilm, echter Cine-Prozess Silbersalz geht hier einen anderen Weg. Die Filme behalten die Schutzschicht, man fotografiert ganz normal damit und im Anschluss …

Genau freistellen mit dem Pfadwerkzeug in Photoshop CC

Objekte mit geraden Kanten wie Autos, Häuser oder eben Kameras lassen sich wesentlich leichter freistellen als Personen oder Tiere, da es dort keine Haare oder Fell gibt. Heute zeige ich euch, wie man in Photoshop CC am besten ein solches Objekt freistellt. 65 Bewertungen Adobe Lightroom Classic & Photoshop – Jahresabo für PC/Mac mit 20GB Cloudspeicher Adobe Creative Cloud Fotografie – Photoshop CC & Lightroom hilft Ihnen, Ihre Fotos und Bilder zu bearbeiten.Das Herunterladen ist einfach. Ihr Code wird per E-Mail versandt, nachdem Sie Ihren Kauf abgeschlossen haben. Eine ausführliche…Sie erhalten beim Kauf dieser Software ausschließlich eine Product Key Card mit einem Redeem-Code (Aktivierungs-Code). 141,90 EUR Zum Angebot*

Haare freistellen – ganz einfach in Photoshop CC

Du willst bei einem Gruppenfoto einen Kopf austauschen weil die eine Person auf dem einen Foto nicht gelächelt hat? Du willst Composings bzw. Foto-Montagen in Photoshop machen oder Produkte für einen Onlineshop freistellen? Dann ist das heutige Video genau das Richtige für dich! Wenn Du in deiner Schullaufbahn schon mal etwas mit einer Schere aus Papier ausgeschnitten hast, weißt du, dass das gar nicht so einfach ist. Zumindest wenn man es gut machen möchte. Filigrane Dinge wie Haare freizustellen ist deshalb nicht umsonst eine der Königsdisziplinen in Photoshop, gleichzeitig aber für viele Anwender eine alltägliche Aufgabe. Adobe hat in der neuesten Version (Photoshop CC 2015.5) aber das Kanten-Verbessern-Modul überarbeitet und nun kann man noch einfacher Haare freistellen. Wie Ihr diese Arbeit durchführt, erfahrt Ihr im Video! Vergiss nicht dir dieses Tutorial bei Pinterest zu merken: Klicke einfach auf das Bild um es bei Pinterest zu pinnen 65 Bewertungen Adobe Lightroom Classic & Photoshop – Jahresabo für PC/Mac mit 20GB Cloudspeicher Adobe Creative Cloud Fotografie – Photoshop CC & Lightroom hilft Ihnen, Ihre Fotos und Bilder zu bearbeiten.Das …