Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bokeh

Blende f2.0

Wie bekommt man einen unscharfen Hintergrund auf Fotos?

Ein unscharfer Hintergrund ist für viele Menschen DAS Qualitätsmerkmal eines guten Fotos. Oft verbunden mit dem Eindruck, dass dafür eine besonders gute Kamera benutzt wurde. Insbesondere bei Portraits. Kein Wunder also, dass viele Smartphone-Hersteller inzwischen mit Software und mehreren Kameras pro Gerät arbeiten um diesen Effekt zu simulieren. Solange das aber noch sehr künstlich aussieht, bleibt nur der klassische Weg, den ich euch heute vorstellen möchte. Dafür ist auch gar nicht viel oder teures Equipment notwendig, wenn man weiß, wie man mit seiner Kamera umgehen muss. Warum ein unscharfer Hintergrund sinnvoll ist Zuerst müssen wir aber die Frage klären, wann ein unscharfer Hintergrund sinnvoll und erwünscht ist, und wann nicht. Der wichtigste Grund ist der Fokus. Damit ist hier der inhaltliche Fokus auf das Motiv gemeint. Das wird besonders bei Portraits deutlich. Dort sind im Normalfall die Augen des Models der wichtigste Bildinhalt und sollten deshalb scharf sein. Wenn das Foto nicht vor einer einfarbigen Wand, sondern im Freien aufgenommen wird, kann ein unruhiger Hintergrund aber schnell vom eigentlichen Motiv ablenken. Ein verschwommener Hintergrund hilft …

Kreative Ringfotos mit Bokeh

Tolle Ringfotos mit Bokeh

Heute zeige ich Euch, wie man ganz einfach diese tollen Bokeh-Licht-Kreise im Hintergrund eines Produktfotos erzeugen kann. Ich benutze das gerne zum Beispiel für kreative Ringfotos bei Hochzeiten. Auch für ein weihnachtliches Musikvideo hab ich die Lichterkette schon benutzt. Das brauchst du für Ringfotos mit Bokeh Viel teures Equipment ist dieses Mal nicht nötig. Im Video unten seht ihr, dass ich nicht einmal einen Blitz verwende. Zugegeben, das Video-Dauerlicht war angeschaltet, solange ihr ein Stativ benutzt, könnt ihr aber jedes normale Raumlicht verwenden. Durch die Lichterkette im Hintergrund ist in den meisten Fällen genug Licht da. Ansonsten könnt ihr zusätzlich die Ringe noch mit Eurer Handy-Taschenlampe beleuchten. Ansonsten benötigt ihr das: Ein Spiegelreflex- oder Systemkamera ein passendes Objektiv – ein Makro oder eine lichtstarke Festbrennweite sind ideal Eine günstige Lichterkette Werbung Eheringe oder andere kleine Produkte Stativ – Optional bei wenig Licht Ihr benötigt nicht unbedingt ein Makro-Objektiv, wie das Canon 100mm 2.8 Macro, das ich im Video benutze. Auch mit einem günstigen 50mm 1.8 könnt ihr den gleichen Effekt erziehlen. Für das Foto unten habe ich die Blende …