Alle Artikel mit dem Schlagwort: gestaltung

Brush-Lettering einscannen und in Photoshop bearbeiten

Heute geht es ausnahmsweise mal nicht um Fotografie, sondern um Photoshop. Denn Photoshop ist nicht nur für viele Fotografen ein essenzielles Werkzeug, sondern auch für viele Gestalter und Illustratoren. Eine Gestaltungsdisziplin, die in den letzten Jahren vor allem durch Pinterest und Instagram wahnsinnig schnell wächst, ist das Brush-Lettering. Brush-Lettering ist Kalligrafie – also „Schönschrift“ – mit einem Pinsel. Da die analogen Werkzeuge von den meisten Letterern immer noch den digitalen vorgezogen werden, muss das Ergebnis irgendwann eingescannt und bearbeitet werden. Zumindest, wenn man es online zeigen möchte. Und genau darum geht in diesem Tutorial. 1. Scannen Um es in Photoshop bearbeiten zu können muss das gezeichnete Werk als erstes eingescannt werden. Ich nutze dafür den Flachbettscanner meines Multifunktionsgerätes und den Standard Mac OS-Treiber. Die Bezeichnungen können leicht von deinem Scanner abweichen, da musst du gucken, was dir richtig erscheint. Folgende Einstellungen sind dort wichtig: Typ: Hier sollte man entweder Schwarzweiß oder Farbe nehmen, nicht Strichgrafik oder Text. Bei letzteren sieht das Ergebnis später aus wie ein Fax. Dann hat man zwar reine Schwarz- und Weißtöne …