Alle Artikel mit dem Schlagwort: malaga

Kodak Ektachrome E100WS Erfahrungen Testbericht

Ein paar Bilder mit dem Kodak Ektachrome E100SW

Es gibt sie noch, die echten Glücksfunde. Vor ein paar Jahren, als ich zum Abholen eines Miet-Objektivs in meinem Lieblingsfotoladen war, kam ich an der Grabbelkiste vorbei. Neben allerhand Kleinkram befanden sich darin auch ein paar Filme. Hauptsächlich Test-Muster von längst abgelaufenen und nicht mehr hergestellten Scotch- und Kodak-Ektachrome-Filmen. Marco hat sie mir damals einfach geschenkt und seitdem liegen sie bei mir im Gefrierfach. Ektachrome ist inzwischen glücklicherweise wieder erhältlich*, meine Exemplare sind aber, wie gesagt, abgelaufene, alte Filme. Abgelaufene Filme sind nicht mehr so lichtempfindlich, wie neue, und man muss dementsprechend überbelichten. Irgendwo habe ich mal die Faustregel gelesen, dass man für alle 10 Jahre, die der Film abgelaufen ist, eine ganze Blendenstufe überbelichten soll. Meiner war jetzt 20 Jahre abgelaufen, also musste ich mindestens 2 Blenden überbelichten. Deshalb habe ich lange nach einer Gelegenheit gesucht sie einzusetzen. Hier im Norden ist das – mit Ausnahme des letzten Sommers – ja meist gar nicht so einfach. Besonders mit einem 100er Film. Mein Trip nach Malaga stellte nun aber die perfekte Gelegenheit dar den Film …

Olympus 17mm f1.8 - Kompaktes Reiseobjektiv für Micro Four Thirds

Testbericht Olympus 17mm f1.8 – Leichtes MFT-Pancake-Objektiv für Reisen

Zu unseren Flitterwochen hatte ich mir 2014 als kleinen Reisebegleiter eine Olympus OMD E-M10 gekauft. Eine tolle Kamera, die alles kann, was ich so an einer Kamera brauche. Außer gut in meiner riesigen Hand liegen. Das kann meine Canon 5D Mk IV (Testbericht) immer noch deutlich besser als viele andere Kameras. Bei einer Systemkamera für Reisen nehme ich diesen kleinen Mangel an Komfort als Gegenleistung für weniger Gewicht und Größe aber auch mal in Kauf. Vor einiger Zeit ist dann aber leider das mitgekaufte 14-42mm Kit-Objektiv kaputtgegangen. Der Motor, der den Zoom ausfährt, ist wohl im Rucksack beschädigt worden. Daraufhin lag die Kamera über ein Jahr erstmal in der Ecke. Fürs Rumliegen war sie mir aber definitiv zu schade, auch wenn sie nun schon ein wenig in die Jahre kommt. Ist ja schon praktisch und schön leicht, so eine kleine Kamera. Also habe ich mich auf die Suche nach einer kompakten und lichtstarken Festbrennweite begeben. Da ich an der 5D meistens mit meinem Sigma 35mm Art* fotografiere, fiel die Wahl gleich auf den Brennweitenbereich um …