Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urlaubsfotos

Olympus 17mm f1.8 - Kompaktes Reiseobjektiv für Micro Four Thirds

Testbericht Olympus 17mm f1.8 – Leichtes MFT-Pancake-Objektiv für Reisen

Zu unseren Flitterwochen hatte ich mir 2014 als kleinen Reisebegleiter eine Olympus OMD E-M10 gekauft. Eine tolle Kamera, die alles kann, was ich so an einer Kamera brauche. Außer gut in meiner riesigen Hand liegen. Das kann meine Canon 5D Mk IV (Testbericht) immer noch deutlich besser als viele andere Kameras. Bei einer Systemkamera für Reisen nehme ich diesen kleinen Mangel an Komfort als Gegenleistung für weniger Gewicht und Größe aber auch mal in Kauf. Vor einiger Zeit ist dann aber leider das mitgekaufte 14-42mm Kit-Objektiv kaputtgegangen. Der Motor, der den Zoom ausfährt, ist wohl im Rucksack beschädigt worden. Daraufhin lag die Kamera über ein Jahr erstmal in der Ecke. Fürs Rumliegen war sie mir aber definitiv zu schade, auch wenn sie nun schon ein wenig in die Jahre kommt. Ist ja schon praktisch und schön leicht, so eine kleine Kamera. Also habe ich mich auf die Suche nach einer kompakten und lichtstarken Festbrennweite begeben. Da ich an der 5D meistens mit meinem Sigma 35mm Art* fotografiere, fiel die Wahl gleich auf den Brennweitenbereich um …

Landschaftsfotos mit Tele-Objektiv

Landschaftsfotografie mit dem Tele-Objektiv?

Zugegeben, die Landschaftsfotografie würde ich nicht als meine größte Stärke bezeichnen. Aber bei meiner Zuschauerumfrage im letzten Jahr war „Komposition in der Landschaftsfotografie“ ein Thema, dass sich einige gewünscht haben. Dazu wird es später hier auch noch einen Artikel geben, dafür habe ich mir allerdings Hilfe von einem Spezialisten geholt. Heute reißen wir das Thema aber schon mal ein kleines bisschen an. Edit 19.03.19: Ich habe bei meiner Reise nach Málaga und in die Berge der Sierra Nevada noch ein Video zu diesem Beitrag gedreht: Vor kurzem war ich nämlich im Urlaub in Dänemark – deswegen war es hier auch etwas ruhiger – und hatte dort mein neues Sigma 85mm 1.4 Art mit. Das habe ich mir hauptsächlich als lange Brennweite in der Hochzeits-Reportage-Fotografie gekauft, wollte es aber auch einmal außerhalb von Portraits und Reportage testen. Und was bietet sich im Urlaub außer der der lieben Ehefrau noch als Motiv an? Richtig, die atemberaubenden Dünenlandschaften. Zu der Zeit, wo wir da waren, hatten wir außer Schnee auch so ziemlich alles an Wetter, was das herbstliche …

Monestir de Sant Pere de Galligants

5 neue Tipps für bessere Urlaubsfotos

Vor einiger Zeit habe ich Euch in meinem ersten Artikel bereits 5 Tipps für die Reisefotografie gegeben. Nun kommt Teil zwei und den habe ich zusammengestellt, als ich selbst Urlaubsfotos in Girona gemacht habe. Tipp 1: Probiere im Urlaub neue Sachen aus Wenn du auf Reisen gehst, hast du, sofern du keinen geführten Trip gebucht hast, meistens viel Zeit um neue Foto-Techniken auszuprobieren. Du musst nur überlegen, worauf du gerade Bock hast. Hier ein paar Ideen zur Inspiration: Nur analog fotografierenNur mit einer Brennweite fotografierenNur von unten/oben fotografierenNur ein Thema fotografieren (Türen, Füße, Autos, Gesichter, Gebäude, Pflanzen)Nur in einem Stil fotografieren (minimalistisch, Reportage, Street, Schwarzweiss, ein bestimmter Fotograf, Portraits) Du kannst natürlich auch mehrere Punkte aus der Liste kombinieren, zum Beispiel nur schwarz-weiss-Portraits von oben fotografieren. Es ist gar nicht so wichtig, welches Projekt du dir vornimmst, es ist nur ungemein lehrreich sich auf eine Sache zu beschränken und eine Serie von zusammengehörigen Bildern zu produzieren. Tipp 2: Pass beim Fliegen mit analogen Filmen auf! Falls du es noch nicht wusstest: Die Röntgen-Geräte am Flughafen …

5 Tipps für die Reise-Fotografie

London ist eine meiner Lieblingsstädte. Ich mag den gelben Klinker, die stylischen Leute, die vielen kleinen und teilweise verrückten Läden und die Pubs. Deshalb sind wir die letzten Jahre mehrfach in die britische Hauptstadt gereist und haben die vielen Eindrücke auf uns einprasseln lassen. Dieses Mal habe ich euch ein paar Tipps zur Reisefotografie mitgebracht. Wenn du also bessere Urlaubsfotos machen möchtest, bist du hier genau richtig: 1. Packe leicht Das beste Foto-Equipment der Welt nützt dir nichts, wenn du keine Lust hast es mit dir herumzuschleppen. Deswegen packe so wenig und so leicht wie möglich. Ich habe zum Beispiel ein Gorillapod-Stativ gekauft um eine sehr flexible Lösung zu haben, die ich sowohl mit meiner DSLR, als auch mit dem iPhone benutzen kann. Canon 5D Mk IV – Sigma 35mm – f2.2 – 1/160s – ISO 100 2. Nimm dir auch Zeit für Freunde/Familie Wenn du im Urlaub die ganze Zeit ausschließlich fotografierst, werden Familie und/oder Freunde das sicher nicht ganz so cool finden. Versuche also eine Balance zu finden aus Zeit zum Fotografieren und Zeit mit …