Allgemein

Testbericht Profoto C1 Plus Smartphone Blitz

Testbericht: Profoto C1 Plus Smartphone-Blitz

Als Lichtquelle konnte in der Smartphone-Fotografie bisher nur (LED-)Dauerlicht verwendet werden. Mit dem Smartphone zu blitzen war bisher mangels Anschlussmöglichkeiten schwierig bis unmöglich. In diese Nische ist nun Profoto gesprungen und hat mit dem C1 und dem C1 Plus im letzten Herbst zwei kompakte Blitze für die Verwendung mit Smartphones vorgestellt, die über Bluetooth ausgelöst werden.

Mein Jahresrückblick 2019

Lange habe ich nach einem Wort gesucht, dass dieses Jahr zusammenfasst. Durchwachsen war mein erster Favorit. Allerdings schwingt da etwas zu sehr das Mittelmaß mit. Dafür gab es zu viele Extreme. Sowohl nach unten als auch nach oben. In keinem Jahr habe ich bis jetzt so viel Zeit im Krankenhaus verbracht, und gleichzeitig so so oft so viel Freude verspürt und gelacht wie seit der Geburt unseres Lütten. Deswegen wird 2019 bei mir wohl als Jahr der Extreme in die Geschichte eingehen. Fotografisch ist auch eine Menge passiert. Ich war im Frühjahr allein auf einem Abenteuer in Málaga und habe dort Content für den Blog produziert. Der ist das ganze Jahr über immer wieder in verschiedene Artikel eingeflossen. Zum Beispiel in die Testberichte über den alten Ektachrome, Silbersalz35 das Canon 100mm Macro oder das Olympus 17mm 1.8. Der Blick vom Mirador Gibralfaro auf die Stierkampfarena Plaza de los Toros zum Sonnenaufgang. Mehr Bilder aus Malaga gibt es in meinem Artikel „Die 8 besten Foto-Spots in Málaga„ Dann kamen dieses Jahr auch die ersten Anfragen für …

Minimal Weihnachten

Frohe Weihnachten

Weihnachten ist für mich immer ein Moment des Innehaltens, Nachdenkens, Reflektierens. Auch in diesem Jahr ist wieder so viel so schnell passiert – ein ausführlicherer Jahresrückblick folgt in den nächsten Tagen noch. Aber Weihnachten ist für mich auch immer ein Moment der Rückbesinnung – Auf das, worum es an Weihnachten geht: Liebe. Ihr habt das Lied vermutlich schon einige Male gesungen, aber der Text von Stille Nacht passt einfach sehr gut: Stille Nacht! Heilige Nacht!Alles schläft, einsam wachtNur das traute, hochheilige Paar.Holder Knabe im lockigen Haar,Schlaf in himmlischer Ruh,Schlaf in himmlischer Ruh.Stille Nacht, heilige Nacht!Hirten erst kundgemacht,Durch der Engel Halleluja.Tönt es laut von fern und nah:Christ, der Retter ist da,Christ, der Retter ist da!Stille Nacht! Heilige Nacht!Gottes Sohn, o wie lachtLieb aus deinem göttlichen Mund,Da uns schlägt die rettende Stund,Christ, in deiner Geburt,Christ, in deiner Geburt.Joseph Mohr, 1816 Damit wünsche ich euch ein gesegnetes und ruhiges Weihnachtsfest. Macht ein paar tolle Fotos! 😉

Black Friday Deals für Fotografen 2019

Die besten Black Friday-Deals Fotografie 2019 [Update 02.12.19 – 07.30 Uhr]

Es ist wieder soweit: Der alljährliche Shopping-Wahn zum Black Friday hat begonnen. Und einige Shops nutzen die gesamte Woche davor oder danach für krasse Angebote. Egal ob Black Week, Cyber Montag, Black Friday oder Red Friday – auf dieser Seite habe ich die besten Black Friday Fotografie-Angebote zusammengesammelt. Falls Ihr noch weitere gute Angebote findet, postet sie gerne in die Kommentare, dann kann ich die Liste ergänzen. Hardware Idealo.de Idealo hat viele tolle Angebote zum Black Friday. Und das wie gewohnt mit den besten Preisen von vielen hundert Online-Shops. » Zur Idealo.de Black Friday-Aktion* Hier sind ein paar aktuelle Idealo-Bestseller: Samyang 12mm f2 – ab 279€Leica M (Typ 262) – ab 3300€ (5500€)Nikon Z6* – ab 1.398,00 € (Nikon Winterrabatt schon abgezogen)Nikon D850* – ab 2199€Sony a6100 Kit* – ab 799€Sony A7 III* – ab 1.928,79 €Sony A7 RII* – ab 1299€Sony A6500* – ab 796€SanDisk Ultra A1 microSD 400GB – ab 44,10€Canon EOS 90D*Sony RX 100 VII*GoPro Hero 8 Black*Samsung EVO Plus microSDFuji Instax SQ6* (Testbericht)Godox AD400 Pro*Sigma 18-35mm f1.8 ArtNikon AF-S DX 35mm …

Was kann man als Fotograf gegen den Klimawandel tun? – Teil 3 Was kann man als Fotograf gegen den Klimawandel tun? – Teil 3: Reisen & Fliegen

Was kann man als Fotograf gegen den Klimawandel tun? – Teil 3: Reisen & Fliegen

Nachdem wir uns im zweiten Teil dieser Serie schon den größten Teil der Mobilität angeschaut haben, nämlich Auto, Bahn und Fahrrad, geht es in diesem Teil um die schädlichste Art sich fortzubewegen – das Fliegen. WICHTIG: Ich möchte dir nicht vorschreiben, was du tun sollst. Im Gegenteil: Was und ob du davon später etwas umsetzt ist natürlich deine Entscheidung. Ich möchte dir nur ganz viele Möglichkeiten aufzeigen, was du persönlich tun kannst um den Klimawandel zu begegnen. Fliegen oder Bahn? Ich war Anfang zwanzig, als ich das erste Mal überhaupt geflogen bin. Es ging nach London. Für ein Wochenende. Und ich war so geflasht von dieser Stadt, dass ich danach fast jährlich dorthin flog. Ryanair machte das auch mit Azubigehalt möglich. Und es fühlte sich gut an. Frei. Meinen letzter Flug ging im Frühjahr dieses Jahrs nach Malaga. Und ich wollte schon bei der Reiseplanung eigentlich aufs Fliegen verzichten. Wie schädlich das Fliegen ist, war mir da noch nicht ganz klar, aber ich hatte schon ein ungutes Gefühl. Mein Plan war aber ans Mittelmeer zu fahren …

Ein alter Mini am Straßenrand in London – Was können Fotografen gegen den Klimawandel tun?

Was kann man als Fotograf gegen den Klimawandel tun? – Teil 2: Mobilität

Wie toll ist es bitte sich mal eben ins Auto zu schwingen und irgendwo hinfahren zu können, wo man tolle Fotos machen kann? Oder mal eben für ein Wochenende nach Barcelona zu fliegen zu einem zweistelligen Ticketpreis? Ohne Frage, diese Freiheit habe auch ich die letzten Jahre oft genossen. Wir Fotografen sind zudem beruflich stark auf Mobilität angewiesen, können allein aber schlecht mehr öffentlichen Nahverkehr aufbauen. Deshalb habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie man seinen ökologischen Fußabdruck beim Reisen und im Verkehr verkleinern kann. WICHTIG: Ich möchte dir nicht vorschreiben, was du tun sollst. Im Gegenteil: Was und ob du davon später etwas umsetzt ist natürlich deine Entscheidung. Ich möchte dir nur ganz viele Möglichkeiten aufzeigen, was du persönlich tun kannst. Auto fahren Nachdem es in Teil 1 meiner Serie zum Klimawandel um den größten Sektor beim CO²-Ausstoß ging, die Energie, kümmern wir uns in diesem Artikel um den nächstgrößeren, den Verkehr. Da gibt es die paradoxe Situation, dass sich der CO²-Ausstoß pro Fahrzeug in den letzten 25 Jahren bei PKW um 15% …

Windkraftwerke in Norddeutschland

Was kann man als Fotograf gegen den Klimawandel tun? – Teil 1: Energie

Wie viele Menschen in Deutschland beschäftigt mich aktuell die Debatte um den Klimawandel sehr. Auch wenn das eher Wetter- als Klimaereignisse sind, haben uns die trockenen Sommer in diesem und letzten Jahr einen kleinen Ausblick darauf gegeben, was vorraussichtlich noch kommt. Dass unsere Regierung dabei nicht in die Pötte kommt ist einfach nur enttäuschend. Die großen Sprünge beim Umstieg von einer ressourcenverbrauchenden Konsumwirtschaft zu einer nachhaltigen und vielleicht sogar zu einer Postwachstums-Ökonomie müssen in Zukunft noch viel mehr durch die Politik gemacht werden. Aber die Maßnahmen sind oft sehr komplex und abstrakt. Deshalb wollte ich gerne herausfinden, was wir Fotografen tun können um unsere Betriebe oder unser Hobby nachhaltiger zu gestalten und den Ressourcen-Fußabdruck zu verringern. Bei Letzterem geht es natürlich vornehmlich um CO2. WICHTIG: Ich möchte dir nicht vorschreiben, was du tun sollst. Im Gegenteil: Was und ob du davon später etwas umsetzt ist natürlich deine Entscheidung. Ich möchte dir nur ganz viele Möglichkeiten aufzeigen, was du persönlich tun kannst. Auffällig ist aber, dass viele ökologisch nachhaltige Herangehensweisen auch wirtschaftlich nachhaltig sind. Du kannst also …

Neu: Termine für Foto-Workshops

Eine logische Erweiterung meiner Tutorials hier auf dem Blog, und auch der Videos bei Youtube, sind natürlich Workshops im realen Leben. Und deshalb freue ich mich sehr dieses Jahr endlich Termine dafür anbieten zu können! Der erste Workshop findet in Kooperation mit Probis Bremen statt (früher Bremer Fotokontor) und richtet sich an Anfänger: Den zweiten Anfänger-Workshop werde ich selbst ausrichten, dafür steht der Ort allerdings noch nicht fest. Themen beider Workshops: BasicsBlende, ISO, Verschlusszeit, Schärfentiefe – die Grundlagen verständlich erklärt Technikwas macht gutes Equipment aus, und was brauche ich für meine Fotos? Kompositionwie baue ich ein Foto ästhetisch auf? Falls Ihr Fragen dazu habt, schreibt mir gerne! Auch wenn du eine Idee für einen anderes Thema oder einen anderen Ort hast, gib mir gerne über workshop@kaikutzki.de Bescheid!