Analoge Fotografie

Plattenbau in Berlin - Testbericht Lomo Earl Grey 100 Schwarzweiß-Film

Ein paar Bilder mit dem Lomography Earl Grey 100

Eigentlich sollte dieser Testbericht ein Vergleich zwischen den beiden Schwarzweiß-Filmen Lomography Earl Grey 100 und Fuji Acros 100 werden. Da die Bilder aber so lange auf meiner Festplatte herumlagen, dass der Acros inzwischen aus dem Programm genommen und sogar schon ein Nachfolger wieder ins Programm aufgenommen wurde, möchte ich heute einfach nur ein paar Bilder vom Earl Grey zeigen. Den neuen Acros werde ich aber sicherlich auch demnächst mal testen, sobald er erhältlich ist. Ach, Berlin Im Oktober 2017 war ich für eine Konferenz ein paar Tage in Berlin. Kurzerhand habe ich noch zwei Tage drangehängt und mich mit der Mamiya 645 durch die Straßen treiben lassen. Das Wetter war herrlich herbstlich. Den ganzen Tag lag Hochnebel über der Stadt aber die Sonne kam trotzdem immer wieder raus. Mittags gab es eine leckere Currywurst und dann bin ich trotz einiger Berlin-Besuche vorher zum ersten Mal auf dem Tempelhofer Feld gewesen. Zugegeben, die Mamiya ist eher eine ungewöhnliche Kamera für Streetfotos, aber ich wollte es mal ausprobieren. Besonders das 4:5-Format ist für mich als bekennenden 2:3-Liebhaber …

Testbericht Silbersalz35

Testbericht Silbersalz35 – Cinefilm für Fotografen

EUR 39.90 – das ist der Einführungspreis für vier Rollen Cinefilm. Inklusive Entwicklung und Scan. Ein Kampfpreis. Allein die Entwicklung und ähnlich hoch aufgelöste Scans kosten bei anderen Laboren pro Film zwischen EUR 19.00 und EUR 25.00. Ohne den unbelichteten Film versteht sich. Aber kann die Qualität da mithalten? Ich habe mir ein Viererpack 250D bestellt und das Ganze in Málaga mal ausprobiert.

Kodak Ektachrome E100WS Erfahrungen Testbericht

Ein paar Bilder mit dem Kodak Ektachrome E100SW

Es gibt sie noch, die echten Glücksfunde. Vor ein paar Jahren, als ich zum Abholen eines Miet-Objektivs in meinem Lieblingsfotoladen war, kam ich an der Grabbelkiste vorbei. Neben allerhand Kleinkram befanden sich darin auch ein paar Filme. Hauptsächlich Test-Muster von längst abgelaufenen und nicht mehr hergestellten Scotch- und Kodak-Ektachrome-Filmen. Marco hat sie mir damals einfach geschenkt und seitdem liegen sie bei mir im Gefrierfach. Ektachrome ist inzwischen glücklicherweise wieder erhältlich*, meine Exemplare sind aber, wie gesagt, abgelaufene, alte Filme. Abgelaufene Filme sind nicht mehr so lichtempfindlich, wie neue, und man muss dementsprechend überbelichten. Irgendwo habe ich mal die Faustregel gelesen, dass man für alle 10 Jahre, die der Film abgelaufen ist, eine ganze Blendenstufe überbelichten soll. Meiner war jetzt 20 Jahre abgelaufen, also musste ich mindestens 2 Blenden überbelichten. Deshalb habe ich lange nach einer Gelegenheit gesucht sie einzusetzen. Hier im Norden ist das – mit Ausnahme des letzten Sommers – ja meist gar nicht so einfach. Besonders mit einem 100er Film. Mein Trip nach Malaga stellte nun aber die perfekte Gelegenheit dar den Film …