Fortgeschritten, Fotografie
Kommentare 2

Silbersalz35 – Cinefilm für Kleinbildkameras

Silbersalz35 - Kinofilm für Fotografen

Schon seit längerem bin ich großer Fan von echtem Cine-Filmmaterial für meine analogen Kameras. Was viele gar nicht wissen: Auch heute werden noch viele Blockbuster mit analogen Kameras gedreht. Oft auf Kodak Vision 3. Dieses Filmmaterial ist für Fotografen eher schwierig zu bekommen. Bisher war da die einzige Option Cinestill.

Der tolle Look des Cinestill 50D

Das Problem mit Kinofilm ist nämlich zum einen der sogenannte Remjet-Layer, eine Art Schutzschicht auf der Rückseite des Films. Da der Film ja mit 25 Bildern/Sekunde durch die Kamera rattert, schützt diese Schicht ihn vor Beschädigungen. Zum zweiten werden Kinofilme oft in nur in großen Rollen verkauft und entwickelt. Cinestill hat vor ein paar Jahren eine Lösung gefunden diese Schicht zu entfernen und so konnte man den Kodak Vision 3 in kleine Rollen abgepackt auch in Foto-Kameras benutzen und in jedem Labor mit den Standard-Chemikalien entwickeln lassen

Die schicke Transportbox in der Silbersalz35-Filme kommen

Silbersalz35 – Echter Cinefilm, echter Cine-Prozess

Silbersalz geht hier einen anderen Weg. Die Filme behalten die Schutzschicht, man fotografiert ganz normal damit und im Anschluss durchläuft der Film den gleichen Prozess wie ein normaler Kodak Vision 3. Damit ist man also noch dichter dran am Original Kino-Look. Besonders cool finde ich, dass im Preis der 4er-Sets, die auf der Website von Silbersalz erhältlich sind, die Entwicklung und der Scan schon mit drin sind. Herrlich einfach also. Und aktuell sind die Preise auch noch echt gut, das soll sich in Zukunft noch ein wenig ändern.

Aktuell sind folgende Filme erhältlich:

  • 50D – Ein Tageslichtfilm (D=Daylight) für viel Licht
  • 250D – Ein Tageslichtfilm mit mittlerer Empfindlichkeit
  • 200T – Ein Kunstlichtfilm (T=Tungsten) speziell für Beleuchtung mit Glühbirnen und Halogenlampen, sodass kein Filter benutzt werden muss
  • 500T – Ein Kunstlichfilm mit einer etwas höheren Empfindlichkeit

Ich bin gespannt auf die meine ersten Ergebnisse! Meinen Testbericht findet ihr hier.

Der Kollege Lomtro hat schon ein tolles und sehr ausführliches Interview mit Thomas Bergmann von Silbersalz geführt:

SILBERSALZ 35 FILM – IM GESPRÄCH mit Thomas Bergmann #REVIEW – ANALOGE FOTOGRAFIE I Lomtro
Dieses Video ansehen auf YouTube.

2 Kommentare

  1. Vielleicht kaufe ich mir auch solche einen Film, jetzt muss nur noch eine funktionsfähige Kamera aufgetrieben werden, bzw. meine alte my von Olympus gefunden werden.

    LG Bernhard

    • Hallo Bernhard! Danke für deinen Kommentar! Ich halte das für eine gute Idee! Ich hab auch noch eine [mju:] rumliegen, die ich viel zu selten benutze. Aber bald kommt der nächste Urlaub, dann wird sie wieder rausgeholt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.