Manfrotto Magic Arm reparieren
Fotografie

Schwergängigen Manfrotto Magic Arm reparieren

Kai

Der Magic Arm von Manfrotto* ist eines der besten und hilfreichsten Werkzeuge im Foto-Alltag. Ich nutze ihn schon seit Jahren in allen möglichen Konfigurationen und Situationen. Mal hält er eine Kamera in 5 Metern Höhe über einer Bühne, mal bei einer Hochzeit einen Aufsteckblitz an einem Balken neben der Tanzfläche und bei Videodrehs auch gerne mal den externen Monitor. Solange ich nicht mit leichtem Besteck unterwegs bin, ist er eigentlich immer dabei.

Nach einiger Zeit im Einsatz ist es bei meiner Version mit Hebel aber so, dass der Magic Arm immer schwergängiger wird. Manchmal lässt er sich nur noch mit viel Kraft öffnen und nur noch schwer bewegen.
Zum Glück ist dieses Problem aber leicht zu beheben und ich zeige dir heute wie.

1. Benötigtes Werkzeug

Um die Reparatur durchzuführen brauchst du ein wenig Werkzeug, das in den meisten Haushalten vorhanden sein sollte:

  1. Innensechskant 6 mm (Im Notfall Torx T30/40)
  2. Innensechskant 4 mm (Im Notfall Torx T25)
  3. Optional: Ein sauberer Lappen und ein wenig Fett, z.B. Kettenfett fürs Fahrrad

Vielleicht waren die passenden Inbus-Schlüssel sogar beim Magic Arm dabei, das weiß ich nicht mehr. Ein Bit-Set funktioniert grundsätzlich auch, allerdings benötigst du zwei gleichzeitig.

2. Wo liegt das Problem?

Wenn der Hebel sich nicht mehr arretieren oder lösen lässt ist vermutlich eine der Kugellager-Kugeln in die falsche Kerbe gerutscht, so wie auf dem folgenden Foto.

Die untere Kugel im Hebel ist in die falsche Kerbe gerutscht

Um dahin zu kommen steckst du die beiden Innensechskant-Schlüssel einfach in die passenden Schrauben im Gelenk und drehst sie gegeneinander, sodass sie sich lösen. Am besten hältst du den Magic Arm dabei so fest, dass sich die Seite mit dem Hebel nach unten richtet. Achte aber darauf, dass du auf den Hebel und – auf der anderen Seite – auf die Unterlegscheibe drückst, damit die Kugeln auf beiden Seiten nicht herausfallen.

Wenn man die Unterlegscheibe an der großen Schraube nicht festhält, fallen die Kugeln gerne raus.

Die Kugeln im Hebel werden durch die Vertiefungen oder das Fett gehalten und sollten deshalb nicht rausfallen. Sei nur vorsichtig beim herausziehen der großen Schraube. Am besten benutzt du noch eine alte Decke oder ein nicht mehr benötigtes Tshirt als Unterlage, damit die Kugeln nicht versehentlich vom Tisch rollen.

3. Wie wird das repariert?

Nun kannst du auf beiden Seiten die Kugeln und Kerben kurz mit einem Lappen abwischen und ein paar Tropfen neues (Ketten-)Fett hinzugeben. Nicht zu viel, sonst schmierst du später andere Dinge damit voll.

So sollten die Kugeln im Hebel eingesetzt sein: Am tiefsten Punkt der Kerbe

Dann setzt du die drei Kugeln in die richtigen Vertiefungen im Hebel wieder ein und setzt ihn zurück an das Gelenk des Magic Arms. Dann kannst du auf der anderen Seite die Kugeln in die Rille setzen und ebenfalls ein wenig fetten. Bei mir sind das acht Kugeln. Im Anschluss drehst du die große Schraube wieder durch das Gelenk in den Hebel ein.

Die Schraube und die Unterlegscheibe halten die Kugeln im Lager.

4. Justieren des Magic Arms

Zum Schluss kannst du noch justieren wie leichtgängig der Magic Arm sein soll. Wenn du die große Schraube einmal festgedreht hast, und der Magic Arm sich nur schwer benutzen lässt, obwohl der Hebel geöffnet ist, löst du einfach die große Schraube eine halbe Umdrehung und drehst auf der Hebelseite die kleinere Schraube wieder fest. Das wiederholst du so lange, bis der Hebel den Arm nicht mehr richtig feststellt. Dann geht es einfach in die entgegengesetzte Richtung zurück: kleine Schraube eine Viertelumdrehung lösen und die große wieder fest drehen. Das machst du dann so lange, bis dir der Widerstand des Hebels gefällt und der Magic Arm fest genug arretiert ist, um sich nicht zu lösen.

Fazit

Hat alles geklappt? Wenn nicht, schreib gerne unten einen Kommentar, dann versuche ich zu helfen. Ansonsten viel Freude mit dem reparierten Magic Arm! 🙂

Hat dir der Artikel geholfen oder gefallen? Dann merke ihn dir bei Pinterest:

Klicke einfach auf das Bild um es zu pinnen!

*Partner-Link: Wenn du auf den Link klickst und dann im Shop etwas kaufst, unterstützt du durch die kleine Provision diesen Blog und sorgst dafür, dass die Beiträge weiterhin kostenlos bleiben. Dich kostet der Artikel keinen Cent mehr. Danke für deine Unterstützung! :) Der Preis wurde am 21.11.2022 letztmalig aktualisiert und kann sich seitdem geändert haben. Entscheidend ist der Preis beim Kauf auf der Seite des verlinkten Shops.

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.