Fotografie Links der Woche Nr. 35
Links der Woche

Fotografie-Links der Woche #35

Kai

Fotografie-Links der Woche ist meine unregelmäßig erscheinende Linksammlung. Die gibt es immer dann, wenn ich genügend inspirierende, kreative, ermutigende oder lustige Dinge im Netz gefunden habe.

Heute geht es um Nikon Objektive, Sigma Weitwinkel, einen neuen Profoto-Lichtformer, Wes Anderson

1. Fotograf der Woche: Olaf Heine

Olaf Heine fotografiert viele internationale Musiker:innen und das ziemlich gut und ziemlich erfolgreich. Schaut mal vorbei!

»Website »Instagram

2. Diverse Links

  • Casual Photophile klärt die Frage welche Kameras im neuen Wes Anderson Film Asteroid City die Hauptrolle spielt
  • Aussergewöhnliches Lettering-Portfolio des Pariser Künstlers Tyrsa
  • Version 2.1 der Kreativsuite Affinity bringt neue Verbesserungen und Funktionen, darunter ein „Bereich füllen“-Vektorwerkzeug und Batch-Export für WebP und JPEG XL, und ist für bestehende Benutzer von Affinity Version 2 kostenlos
  • Jake Hicks erklärt die Vorteile von LED-Blitzen gegenüber herkömmlichen Studioblitzen. Ist ein wenig nerdy, aber auch sehr spannend!
  • Scott Choucino testet was in der DSLR-Technik bis zum Switch zu Spiegellosen Kameras technologisch erreicht wurde. In der Studiofotografie sind die Fortschritte bemerkenswert gering.
  • Irgendwie bin ich über Kork als natürliches Isoliermaterial für Häuser gestolpert und dieses Haus sieht damit echt cool aus
  • Caroline Dietl zeigt in ihren Instagram Reels Tutorials mit spannenden Photoshop-Effekten

3. #Techtalk

3.1 Nikon

Bei Nikon gibt es allerlei neue Objektive. Das Z 70-180mm F2.8 dürfte für viele Hobby-Fotografen mit einer UVP von 1449€ eine für gute Alternative zum 1,5x so teuren Z 70-200mm F2.8 VR S.

Ebenfalls neu: Das ein Z DX 24mm F1.7 für APS-C-Kameras wie die Nikon Z fc (Testbericht). Es ist sehr kompakt und die Brennweite entspricht etwa 35mm an Kleinbild-Kameras. Etwas ungewöhnlich: Die Blende lässt sich nur bis F11 schließen.

[amazon box=“B0C6Q1QTLR“]

Für die Nikon Z9 (Testbericht) gibt es jetzt die neue Firmware 4.0

3.2 Sigma

Bei Sigma wird die Art-Serie Stück für Stück auf die neueren, für spiegellose Kameras optimierten Versionen aktualisiert. So nun auch mit dem 14mm F1.4 Art DG DN. Das wird passend zum anvisierten Einsatzzweck (Astro-, Landschafts- und Architektur-Fotografie) auch mit einer Arca Swiss-kompatiblen Stativ-Schelle geliefert.

[amazon box=“B0C7J6MB8S“]

3.3 Profoto

Profoto hat jüngst mit dem Soft Zoom Reflektor ein Konkurrenz-Produkt zur seit vielen Jahren im Werbe- und Fashion-Bereich wegen ihrer Vielseitigkeit beliebten Broncolor Para-Serie vorgestellt. Der Lichtformer, bei dem man stufenlos zwischen weichem und hartem Licht variieren kann, ist in zwei Größen erhältlich, 120cm und 180cm, und mit 2749€ bzw. 3299€ im gleichen Preissegment wie Broncolor. Da es inzwischen von Jinbei Nachbauten gibt, die nur ein Zehntel kosten, dürfte es der Soft Zoom Reflektor allerdings schwer im Markt haben.

4. Video der Woche: Natural Intelligence von Nikon

Nikon hat einen neuen Werbeclip veröffentlicht, der dazu ermutigt sich nicht nur auf KI-generierte Bilder zu stürzen, sondern neugierig durch die Welt zu laufen und die surrealen Auswüchse der Natur zu finden und zu fotografieren.

NIKON Natural Intelligence

5. Produkt der Woche: Mückenstich-Entferner BR60 von Beurer

Dieses Jahr haben es die Mücken wirklich auf mich abgesehen und mein ganzes Bein ist voll mit Mückenstichen. Das hat mich neulich so genervt, dass ich mir so ein Gerät gekauft habe, mit dem man die behandeln kann. Und das klappt erstaunlich gut! Vorne im Gerät ist ein kleines Feld, das für 3 oder 6 Sekunden heiß wird. Dadurch nimmt der Juckreiz schnell ab. Beim ersten Mal ist das etwas schmerzhaft, aber man gewöhnt sich schnell dran. Ich bin Fan!

[amazon box=“B089GRH43R, B097P7M9W2, B09FTNF1VM“ grid=“3″]

6. Album der Woche: Live in Room 13 – Old Salt

Die Bluegrass-Band Old Salt habe ich im Winter in Bremerhaven live gesehen und es war eines der besten Konzerte meines Lebens. Die vier Bandmitglieder sind virtuos auf ihren Instrumenten unterwegs, aber schaffen es immer dabei musikalisch zu bleiben. Auf der Bühne stehen sie im Kreis um ein einzelnes Mikrofon und verändern den Sound-Mix wie in den 50ern durch variierende Abstände. Großartig!

»Spotify »Apple Music

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert