Bild eines Frachtschiffes, das in Photoshop verpixelt wurde
Photoshop

Bilder verpixeln mit Adobe Photoshop

Kai

Es ist immer mal wieder hilfreich zu wissen, wie man Bilder in Photoshop verpixeln kann. Zum Beispiel wenn Personen auf einem Bild zu sehen sind, die nicht im Netz veröffentlicht werden möchten, oder falls man Autokennzeichen unkenntlich machen möchte. Letzteres ist zwar in den meisten Fällen nicht nötig, aber mit verpixelten Nummernschildern kannst auf Nummer sicher gehen.

Zum Glück ist der ganze Prozess in Photoshop ziemlich einfach und schon in weniger als einer Minute erledigt.

Turbotipp: Bilder verpixeln in Photoshop
Dieses Video ansehen auf YouTube.

1. Auswahl zum Verpixeln treffen

Zuerst muss Photoshop natürlich wissen welcher Bereich im Bild verpixelt werden soll. Dafür eignen sich am besten die Auswahlwerkzeuge (Taste M) oder die Lassos (Taste L) aus der Werkzeugleiste. Mit Shift + M oder Shift + L kannst du durch die verschiedenen Varianten switchen. Sobald du dich für ein Werkzeug entschieden hast, wählst du per Klicken und ziehen den richtigen Bereich im Bild aus. Danach sollte eine gestrichelte Linie erscheinen, die den ausgewählten Bereich markiert.

2. Verpixeln-Filter in Photoshop

Der Filter, den man in Photoshop zum Verpixeln nehmen kann heißt »Mosaikeffekt…«. Du findest ihn oben im Menü unter Filter » Vergröberungsfilter den Mosaikeffekt….

Der Mosaikeffekt ist der richte Photoshop Filter zum Verpixeln

Mit dem Schieberegler in dem kleinen Dialog kannst du dann noch die Größe der Pixel auswählen. Damit verändert sich auch die Stärke der Verfremdung.

Nun muss das Bild nur noch gespeichert werden. Am besten unter einem neuen Namen, damit die Originaldatei erhalten bleibt.

Falls du das gesamte Bild verpixeln möchtest, so wie ich im Titelbild zu diesem Beitrag, kannst du einfach mit STRG/CMD + A das ganze Bild auswählen und dann den Mosaikfilter anwenden.

Pixelart

Ein weiterer Anwendungsfall ist theoretisch die Erstellung von 8-Bit-Grafiken, auch Pixel-Art genannt. In der Anfangszeit der Computer und Spielekonsole hatten die Bildschirme nur eine sehr niedrige Auflösung (z.B. 640 x 480 Pixel). Dadurch waren die einzelnen Pixel noch sehr stark wahrnehmbar. Allerdings erfordert es noch viel manuelle Nachbearbeitung, damit ein verpixeltes Bild künstlerisch aussieht.

Gesichter verpixeln ohne Photoshop

Du hast keinen Zugriff auf Photoshop oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm und willst trotzdem ein Gesicht verpixeln? Dann kannst du die kostenlose Website facepixelizer.com benutzen. Die arbeitet laut eigener Aussage komplett in deinem Browser, daher gibt es wahrscheinlich keine Datenschutz-Probleme.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?

Damit du nicht immer wieder googeln musst, wie man Bilder in Photoshop verpixelt, kannst du dir dieses Tutorial auch einfach bei Pinterest merken:

Klicke einfach auf das Bild um es bei Pinterest zu pinnen

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.