Test & Technik

Testbericht Silbersalz35

Testbericht Silbersalz35 – Cinefilm für Fotografen

EUR 39.90 – das ist der Einführungspreis für vier Rollen Cinefilm. Inklusive Entwicklung und Scan. Ein Kampfpreis. Allein die Entwicklung und ähnlich hoch aufgelöste Scans kosten bei anderen Laboren pro Film zwischen EUR 19.00 und EUR 25.00. Ohne den unbelichteten Film versteht sich. Aber kann die Qualität da mithalten? Ich habe mir ein Viererpack 250D bestellt und das Ganze in Málaga mal ausprobiert.

Bild eines Wacom Intuos Pro auf einem Schreibtisch

Wacom Tablet Bug unter Mac OS Mojave beheben

Heute morgen hat ganz plötzlich mein Wacom Intuos Pro* aufgehört den Mauszeiger zu bewegen. Da das Tablet relativ teuer war und ich inzwischen die Maus komplett damit ersetzt habe, wollte ich nicht kampflos aufgeben. Zusätzlich trat dieses Problem bei anderen Usern in Facebook-Gruppen heute ebenfalls auf. Deshalb entschloss ich mich ein kurzes Tutorial aufzunehmen, wie man den Fehler beheben kann. Möglichkeit 1: Systemeinstellungen Die Option, die den Fehler bei mir behoben hat, habe ich zufällig entdeckt, als ich über die Mac OS Aktivitätsanzeige die Treiberprozesse neu gestartet habe. Anscheinen blockiert Mac OS Mojave teilweise die Steuerung des Computers durch fremde Software. Die Bedienungshilfen unter Systemeinstellungen » Sicherheit » Datenschutz Diese Einstellung lässt sich aber sehr leicht beheben. Du gehst einfach in den Systemeinstellungen zum Punkt Sicherheit. Dort findest du in der linken Spalte die Bedienhilfen. In der rechten Spalte kannst du nun einen Haken vor den beiden Wacom Treibern „WacomTabletDriver.app“ und „WacomTouchDriver.app“ setzen. Möglicherweise sind die Einstellungen gesperrt, dann kannst du unten links im Fenster auf das kleine Schloss klicken. Nach Eingabe deines Systempassworts solltest …

Benq Screenbar Testbericht und Erfahrungen für Fotografen und Bildbearbeitung

Testbericht: Benq Screenbar – Die Neuerfindung der Schreibtischlampe? (Werbung)

Nachdem mir von einigen Fotografen-Kollegen schon viel gutes über die Benq Screenbar zu Ohren kam, habe ich mich sehr gefreut diese nun testen zu können. Was das Besondere an dieser Schreibtischlampe ist? Bei der Screenbar ist es das Gesamtkonzept, das neu ist. Benq verspricht blendfreies Arbeiten mit flickerfreiem und variablem Licht in einem platzsparenden Gehäuse. Das ist für Fotografen bei der Bildbearbeitung natürlich äußerst wertvoll Konstruktion Die Screenbar besteht aus der 45cm breiten Lampe an sich und der Halterung. Nach dem einfachen Zusammenbau hängt man die Screenbar einfach oben auf den Monitor. Dort hält sie durch das Gegengewicht und eine eingebaute Feder fest genug. Laut Hersteller geht das mit Bildschirmen, die zwischen einem und vier Zentimeter dick sind. Die Benq Screenbar hängt mittels Feder und Gegengewicht sehr stabil am Bildschirm Die Stromversorgung erfolgt über ein Micro-USB-Kabel. Ein Netzteil wird leider nicht mitgeliefert, die Screenbar ist darauf ausgelegt an einen USB-Port direkt am Monitor angeschlossen zu werden. Das Kabel ist mit knapp 1,50 m auch etwas zu kurz, um es an meinem Rechner anzuschließen, ich musste …

Olympus 17mm f1.8 - Kompaktes Reiseobjektiv für Micro Four Thirds

Testbericht Olympus 17mm f1.8 – Leichtes MFT-Pancake-Objektiv für Reisen

Zu unseren Flitterwochen hatte ich mir 2014 als kleinen Reisebegleiter eine Olympus OMD E-M10 gekauft. Eine tolle Kamera, die alles kann, was ich so an einer Kamera brauche. Außer gut in meiner riesigen Hand liegen. Das kann meine Canon 5D Mk IV (Testbericht) immer noch deutlich besser als viele andere Kameras. Bei einer Systemkamera für Reisen nehme ich diesen kleinen Mangel an Komfort als Gegenleistung für weniger Gewicht und Größe aber auch mal in Kauf. Vor einiger Zeit ist dann aber leider das mitgekaufte 14-42mm Kit-Objektiv kaputtgegangen. Der Motor, der den Zoom ausfährt, ist wohl im Rucksack beschädigt worden. Daraufhin lag die Kamera über ein Jahr erstmal in der Ecke. Fürs Rumliegen war sie mir aber definitiv zu schade, auch wenn sie nun schon ein wenig in die Jahre kommt. Ist ja schon praktisch und schön leicht, so eine kleine Kamera. Also habe ich mich auf die Suche nach einer kompakten und lichtstarken Festbrennweite begeben. Da ich an der 5D meistens mit meinem Sigma 35mm Art* fotografiere, fiel die Wahl gleich auf den Brennweitenbereich um …

Neue Spiegellose Systemkamera: Canon EOS RP

Neue Spiegellose von Canon: EOS RP

Canon hat heute in einer Pressemitteilung die EOS RP vorgestellt. Die Kamera ist die kleine Schwester der EOS R und bietet für für Foto-Enthusiasten einen günstigen Einstieg in die Vollformat-Welt von Canon. Wenn man die RP mit den Spiegelreflexkameras aus dem gleichen Hause vergleicht, dürfte sie zwischen der EOS 80D und der 6D Mk II angesiedelt sein. Hier die wichtigsten Features der EOS RP: 26.2 Megapixel VollformatRF-Bajonett wie die EOS RReihenaufnahmen bis zu 5 B/s bzw. 4 B/s mit Servo-AFAutofokus mit 4.779 Punkten und Eye-AF4K-Video mit 25 B/s und Full HD mit 60 B/s (Noch keine Infos zum Crop-Faktor aber vermutlich auch 1.6x wie die EOS R)5-Achsen Stabilisator im GehäuseMikrofon- und Kopfhörer-AnschlussWLAN und BluetoothGPS über iOS- Android-App vom SmartphoneDrei Adapter für die Nutzung von EF und EF-S Objektiven Vollformat zum Einsteigerpreis? Die Feature-Liste liest sich erstmal gut, finde ich. Die Auflösung ist mehr als ausreichend und ISO bis 40.000 (erweiterbar auf bis zu ISO 102.400) ist für eine Enthusiasten-Kamera echt ordentlich. Wie auch bei der EOS R verzichtet Canon bedauerlicherweise auf einen zweiten Speicherkarten-Slot.Schön ist …

Cyberport-Samsung-X5-01

[Anzeige] Schnellste externe SSD für Fotografen? Samsung X5 – bereitgestellt von Cyberport

Wenn man eine Sache als Fotograf benötigt, dann ist das Speicherplatz für die vielen tollen Fotos. Und der soll möglichst mobil und möglichst schnell sein. Cloudspeicher sind zwar eine gute Sache, unterwegs ist das Internet aber leider nicht immer so schnell wie man das gerne hätte. Besonders in #Neuland-Deutschland. Dazu kommt, dass in den neueren Computern, insbesondere bei Macs, die Festplatten nicht mehr einfach gegen größere ausgetauscht werden können. Die Speicherchips sind fest mit der Platine verlötet. Externe Festplatten sind daher auch weiterhin unersetzlich. Die hochwertige Verpackung der Samsung X5 Features der Samsung X5 Samsung hat diese Anforderungen nun zum Anlass genommen eine superschnelle Portable SSD für professionelle Anwender zu entwickeln, die höchste Anforderungen an Mobilität und Geschwindigkeit stellen: Die X5-Serie. Cyberport hat mir freundlicherweise eine X5 mit 500GB zum Testen zur Verfügung gestellt. Aktuell sind dort Modelle 500GB, 1TB oder 2TB erhältlich. Um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen, benötigt man eine schnelle Schnittstelle, deshalb ist die X5 nur mit Thunderbolt 3-Anschluss erhältlich. Dieser hat den gleichen USB Typ-C-Stecker wie die meisten neueren Smartphones und Laptops, …

Dropbox-Alternative für Fotografen

Meine Suche nach einer Dropbox-Alternative für Fotografen

Im Mai, auf dem Höhepunkt des DSGVO-Wahnsinns, habe ich angefangen nach einer Dropbox-Alternative zu suchen. Am Anfang dachte ich eigentlich, dass sich das relativ einfach einfach gestalten würde und mit einer Google-Suche, kurzem Vergleichen und einer Umzugsphase erledigt wäre. Falsch gedacht! Ich habe es nicht für möglich gehalten, aber selbst im Jahr 2018 ist es nicht wirklich leicht einen guten Cloud-Speicher-Anbieter zu einem akzeptablen Preis zu finden. Meine Anforderungen an eine Dropbox-Alternative Zugegeben, einige meiner Anforderungen sind speziell für Unternehmer oder Fotografen relevant, und nicht für Privatpersonen, die meisten sind aber universell. Ich nutzte Dropbox bisher als zusätzliches Off-Site-Backup für meine Lightroom-Kataloge mit Smart-Previews. Wie genau, könnt ihr in meinem Artikel mit 5 Workflow-Tipps für Lightroom nachlesen. 1. Serverstandort in der EU oder noch besser in Deutschland Wenn die DSGVO eine Sache gekonnt eingeführt hat, dann ist das Rechtsunsicherheit. Um an dieser Stelle auf Nummer sicher zu gehen und auch sogenannte Auftragsdaten-Verarbeitungs-Verträge abschließen zu können – Dropbox scherte sich da nämlich einen Scheiß drum – wollte ich gerne auf einen Anbieter aus Europa zurückgreifen, noch besser auf …

Fuji Instax SQ6 Testbericht

Wenn du mir bei Instagram folgst, hast du vielleicht schon gesehen, dass ich am letzten Wochenende eine Fuji Instax SQ6* zum Testen ausgeliehen habe. Die Kamera hat mir aber so viel Spaß gemacht, dass ich Marco vom Bremer Fotokontor am Montagmorgen kurzerhand eine E-Mail schrieb und darum bat die Kamera kaufen zu können. Das war natürlich kein Problem und so konnte ich die Kamera einen Tag später mit in den Urlaub nehmen und noch ausgiebiger testen.

Ein Jahr mit der Canon 5D Mark IV – Der Langzeittestbericht

Als ich im September 2016 die Canon EOS 5D Mark IV zur Veröffentlichung vorbestellt habe, hoffte ich, dass ich eine gute und verlässliche Kamera bekommen würde, die einen guten Ersatz für meine doch schon in die Tage gekommene 5D Mk II darstellt. Damals hatte ich schon einen ersten Test veröffentlicht. Die kleinen Macken einer Kamera erkennt man aber ja erst, sobald man sie mal wirklich bei ein paar Jobs im Einsatz gehabt hat. In den letzten eineinhalb Jahren hab ich ca 50.000-60.000 Fotos mit ihr gemacht, seitdem auch alle Youtube-Videos und einige andere Video-Produktionen mit ihr gedreht und entsprechend mit der 5D Mark IV viele Erfahrungen gesammelt. Deshalb ist es nun an der Zeit für einen Langzeittest. In diesem Test geht es weniger um Leistungsdaten und Schärfecharts, die kann man viel besser bei DPReview und Traumflieger nachlesen. Ich gebe euch lieber meine Erfahrungen wieder. Die EOS 5D Mark IV – Ein Arbeitstier In der ganzen Zeit, in der ich die 5D jetzt besitze, hatte ich nicht ein einziges größeres technisches Problem mit ihr selbst. Die Schwierigkeiten …

Firmware-Update bei der Instax Square SQ10

Anleitung: Firmware-Update Instax Square SQ10

Fuji hat vor kurzem für die Instax Square SQ10 das wohl erste Firmware-Update in der Geschichte der Sofortbildfotografie veröffentlicht. Damit ist die Kamera nicht nur merklich schneller geworden, es kam auch ein neuer Filter dazu. Mit dem Partielle Farbe-Filter kann man nun eine von 6 Farben (rot, orange, gelb, grün, blau, lila) im Bild hervorheben und die anderen schwarz-weiss werden lassen. Ein klassisches Color-Key also. Auch können nun Bilder am Computer bearbeitete Bilder von der Kamera gedruckt werden ohne vorher in ein spezielles Jpeg-Format konvertiert zu werden. Dazu muss man die Dateien aber nach einem bestimmten Schema umbenennen. Das habe ich in meinem Artikel zu SQ10-Collagen genauer erklärt. Anleitung: So installiert man das Firmware-Update bei der Instax Square SQ 10 Das Firmware-Update ist gar nicht so schwierig zu installieren. Dafür benötigt man folgende Utensilien: KameraMicro-SD-Speicherkarte mit ein paar MB freiem SpeicherKartenlesegerät für den ComputerLadekabel für die KameraComputer 1. Schritt: Updaten herunterladen Das Update muss von der Instax-Website heruntergeladen werden. Das ist der Link dazu: http://www.instax.com/square/de/firmware/ Die Datei heißt „FPUPDATE.DAT“ und sollte nach dem Download ins …