Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

Silbersalz35 - Kinofilm für Fotografen

Silbersalz35 – Cinefilm für Kleinbildkameras

Schon seit längerem bin ich großer Fan von echtem Cine-Filmmaterial für meine analogen Kameras. Was viele gar nicht wissen: Auch heute werden noch viele Blockbuster mit analogen Kameras gedreht. Oft auf Kodak Vision 3. Dieses Filmmaterial ist für Fotografen eher schwierig zu bekommen. Bisher war da die einzige Option Cinestill. Der tolle Look des Cinestill 50D Das Problem mit Kinofilm ist nämlich zum einen der sogenannte Remjet-Layer, eine Art Schutzschicht auf der Rückseite des Films. Da der Film ja mit 25 Bildern/Sekunde durch die Kamera rattert, schützt diese Schicht ihn vor Beschädigungen. Zum zweiten werden Kinofilme oft in nur in großen Rollen verkauft und entwickelt. Cinestill hat vor ein paar Jahren eine Lösung gefunden diese Schicht zu entfernen und so konnte man den Kodak Vision 3 in kleine Rollen abgepackt auch in Foto-Kameras benutzen und in jedem Labor mit den Standard-Chemikalien entwickeln lassen Die schicke Transportbox in der Silbersalz35-Filme kommen Silbersalz35 – Echter Cinefilm, echter Cine-Prozess Silbersalz geht hier einen anderen Weg. Die Filme behalten die Schutzschicht, man fotografiert ganz normal damit und im Anschluss …

Turbotipp: Blauen Himmel faken in Lightroom

Es gibt so Tage, da klappt einfach gar nichts. Da kocht erst morgens beim Pana Cotta machen die Sahne über, dann reißt beim Anziehen die Socke und später hab verteilt man noch beim Ausquetschen eine halbe Tube Senf in der Küche. So oder so ähnlich geht es mir manchmal.Auch beim Fotografieren gibt es solche Tage. Da fährt man mal für ein langes Wochenende an einen schönen Ort, will tolle Fotos machen und dann kommt nicht einmal die Sonne raus. Grauer Himmel. Ausschließlich. Verlaufsfilter in Lightroom An der Stelle kommt eine äußerst nützliche und einfache Funktion von Lightroom wie gerufen: Der Verlaufsfilter. Zugegeben, diese Methode ist eher quick and dirty und funktioniert nur, wenn man im Bild keine Wolken erkennen kann, sondern nur eine dicke und gleichmäßige Wolkenschicht ohne Kanten. So wie in meinem Bild vom Big Ben: Eigentlich ein ganz nettes Bild, wenn da nur nicht der langweilige Himmel wäre. Wenn man nun aber die Taste M drückt, oder auf das kleine Rechteck oben rechts unter dem Histogramm klickt, öffnet sich das Menü der Verlaufsfilter. …

interner Blitz einer Olympus OMD

Blitzen für Anfänger – Teil 2: Der interne Blitz

Nachdem ich im ersten Artikel meiner Serie Blitzen für Anfänger auf die Frage eingegangen bin, warum man überhaupt blitzen sollte, und welches Blitz-Equipment für Anfänger empfehlenswert ist, geht es im zweiten Teil erstmal um den Blitz in der Kamera. Klein aber oho: der integrierte Blitz 1. Einfache Produktfotos Viele Kamera-Modelle bringen einen kleinen Blitz mit, meistens zum Aufklappen. Der hat oft nicht besonders viel Power, man kann damit aber trotzdem einiges machen. Zum Beispiel kann man den Blitz mit ein paar Tricks und wenig Aufwand wunderbar für Produktfotos nehmen, wie ich in diesem Artikel schon mal beschrieben habe. Einfache Produktfotos sind auch mit dem internen Blitz und zwei A4 Blättern möglich. 2. Fashion-Looks Aber auch der Reh-im-Autoscheinwerfer-Licht-Look, den viele Fashion-Fotografen mit einem Ring-Blitz umsetzen, ist mit dem integrierten Blitz ansatzweise möglich. Natürlich gibt es damit nicht die typische ringförmige Reflexion in den Augen. Dennoch ermöglicht dieser Look Bilder, die irgendwie spontan und zwanglos, wie Schnappschüsse, aber auch amateurhaft aussehen. Letzteres ist dabei sicherlich oft Absicht um ein Gefühl der Authentizität zu vermitteln. Beim rechten Bild …

Cyberport-Samsung-X5-01

[Anzeige] Superschnelle SSD für Fotografen: Samsung X5 – bereitgestellt von Cyberport

Wenn man eine Sache als Fotograf benötigt, dann ist das Speicherplatz für die vielen tollen Fotos. Und der soll möglichst mobil und möglichst schnell sein. Cloudspeicher sind zwar eine gute Sache, unterwegs ist das Internet aber leider nicht immer so schnell wie man das gerne hätte. Besonders in #Neuland-Deutschland. Dazu kommt, dass in den neueren Computern, insbesondere bei Macs, die Festplatten nicht mehr einfach gegen größere ausgetauscht werden können. Die Speicherchips sind fest mit der Platine verlötet. Externe Festplatten sind daher auch weiterhin unersetzlich. Die hochwertige Verpackung der Samsung X5 Features der Samsung X5 Samsung hat diese Anforderungen nun zum Anlass genommen eine superschnelle Portable SSD für professionelle Anwender zu entwickeln, die höchste Anforderungen an Mobilität und Geschwindigkeit stellen: Die X5-Serie. Cyberport hat mir freundlicherweise eine X5 mit 500GB zum Testen zur Verfügung gestellt. Aktuell sind dort Modelle 500GB, 1TB oder 2TB erhältlich. Um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen, benötigt man eine schnelle Schnittstelle, deshalb ist die X5 nur mit Thunderbolt 3-Anschluss erhältlich. Dieser hat den gleichen USB Typ-C-Stecker wie die meisten neueren Smartphones und Laptops, …

Aufsteckblitz von Yongnuo entfesselt blitzen für Anfänger

Blitzen für Anfänger – Teil 1: Das richtige Equipment

Falls du wie ich ein Fotografie-Autodidakt bist, kann das große Thema Blitzen am Anfang erstmal sehr entmutigend und kompliziert erscheinen. Und warum sollte man als Fotograf überhaupt blitzen können? Die Kameras werden immer besser und besser, besonders im Dunkeln. Braucht es da noch einen Blitz? Kann man nicht auch Available Light*-Fotograf sein und ausschließlich mit Tageslicht arbeiten? Warum sollte man überhaupt blitzen? Klar kann man das. Und selbst manche Profis haben Angst vor dem Blitzen und nutzen das Label „Available Light Fotograf“ als Ausrede um nicht blitzen zu müssen. Aber ein Blitz ist ein wertvolles Gestaltungswerkzeug. Er gibt dir in vielen Situationen mehr Spielraum. Zum Beispiel kannst du damit schnelle Bewegungen einfrieren, wenn eine kurze Belichtungszeit nicht möglich oder nicht gewollt ist. Hier habe ich mit dem Blitz, der sogar im Bild zu sehen ist, die Bewegung der Wassertropfen „eingefroren“ Der nächste Vorteil ist der Preis. Schon mit günstigen Aufsteckblitzen kann man eine Menge machen. Im Vergleich zu Dauerlicht wie LED-Panelen oder Halogen-Lampen sind Blitze für die gelieferte Power auch klare Preis-Leistungssieger. Um also genauso …

Black Friday Deals für Fotografen

Die besten Black Friday-Deals für Fotografen

Es ist wieder soweit: Der alljährliche Shopping-Wahn am Black Friday hat begonnen. Ich habe für Euch ein paar gute Angebote für Fotografen herausgesucht. Bedenk dabei aber: Es ist kein guter Deal, wenn du es nicht brauchst! 😉 Hardware Amazon ist natürlich ganz vorne mit dabei, wenn es um den Black Friday oder das Cyberweekend geht. Hier die für Fotografen interessanten Kategorien: -30% auf Samsung und Seagate Speichermedien – amzn.to/2PNMK4d Bis zu 35% Rabatt auf Produkte von AmazonBasics, darunter auch Stative und Kamerarucksäche der Amazon-Hausmarke – amzn.to/2DF26kr Bis zu 40% auf ausgewählte Kameras & Objektive von Sony – amzn.to/2Af8uLR Stark reduziert: SanDisk und Western Digital Speicherprodukte – amzn.to/2zpaQYX 30% auf ausgewählte Canon Kameras – amzn.to/2znOxCP Probis, zu denen zukünftig auch mein Lieblingsfotoladen, der Bremer Fotokontor, gehört bieten gute Deals mit zusätzlichem Herstellercashback: Canon 6D Mark II – 1299 EUR (Nach Cashback) Sony A7R II – 1499 EUR  (nach Cashback) 3 für 2 für Manfrotto Superclamps Auch Calumet bietet große Rabatte und zusätzlich noch Cashback vom Hersteller auf Profigeräte wie Nikon D750, Sony A7RII, Canon 5D mk IV und 6D Mk II oder …

Landschaftsfotos mit Tele-Objektiv

Landschaftsfotografie mit dem Tele-Objektiv?

Zugegeben, die Landschaftsfotografie würde ich nicht als meine größte Stärke bezeichnen. Aber bei meiner Zuschauerumfrage im letzten Jahr war „Komposition in der Landschaftsfotografie“ ein Thema, dass sich einige gewünscht haben. Dazu wird es später hier auch noch einen Artikel geben, dafür habe ich mir allerdings Hilfe von einem Spezialisten geholt. Heute reißen wir das Thema aber schon mal ein kleines bisschen an. Vor kurzem war ich nämlich im Urlaub in Dänemark – deswegen war es hier auch etwas ruhiger – und hatte dort mein neues Sigma 85mm 1.4 Art mit. Das habe ich mir hauptsächlich als lange Brennweite in der Hochzeits-Reportage-Fotografie gekauft, wollte es aber auch einmal außerhalb von Portraits und Reportage testen. Und was bietet sich im Urlaub außer der der lieben Ehefrau noch als Motiv an? Richtig, die atemberaubenden Dünenlandschaften. Zu der Zeit, wo wir da waren, hatten wir außer Schnee auch so ziemlich alles an Wetter, was das herbstliche Dänemark zu bieten hat. Hervorragendes Foto-Material also. Landschaftsfotografie mit Weitwinkel Wenn man nun die tollen Landschaften fotografieren möchte, greift man instinktiv erstmal zum …

Dropbox-Alternative für Fotografen

Meine Suche nach einer Dropbox-Alternative für Fotografen

Im Mai, auf dem Höhepunkt des DSGVO-Wahnsinns, habe ich angefangen nach einer Dropbox-Alternative zu suchen. Am Anfang dachte ich eigentlich, dass sich das relativ einfach einfach gestalten würde und mit einer Google-Suche, kurzem Vergleichen und einer Umzugsphase erledigt wäre. Falsch gedacht! Ich habe es nicht für möglich gehalten, aber selbst im Jahr 2018 ist es nicht wirklich leicht einen guten Cloud-Speicher-Anbieter zu einem akzeptablen Preis zu finden. Meine Anforderungen an eine Dropbox-Alternative Zugegeben, einige meiner Anforderungen sind speziell für Unternehmer oder Fotografen relevant, und nicht für Privatpersonen, die meisten sind aber universell. Ich nutzte Dropbox bisher als zusätzliches Off-Site-Backup für meine Lightroom-Kataloge mit Smart-Previews. Wie genau, könnt ihr in meinem Artikel mit 5 Workflow-Tipps für Lightroom nachlesen. 1. Serverstandort in der EU oder noch besser in Deutschland Wenn die DSGVO eine Sache gekonnt eingeführt hat, dann ist das Rechtsunsicherheit. Um an dieser Stelle auf Nummer sicher zu gehen und auch sogenannte Auftragsdaten-Verarbeitungs-Verträge abschließen zu können – Dropbox scherte sich da nämlich einen Scheiß drum – wollte ich gerne auf einen Anbieter aus Europa zurückgreifen, noch besser auf …

Sigmas Neuvorstellungen auf der Photokina 2018

Photokina-News: Sigma stellt 5 neue Objektive vor

Neben der überraschenden Ankündigung zukünftig mit Leica und Panasonic in der L-Mount-Alliance zusammenzuarbeiten, gab es auf dem Photokina-Stand von Sigma gab es einige neue Objektive zu entdecken. Vier davon sind für Vollformatkameras mit Sigma-SA-, Nikon-F-, Canon-EF-Mount, und eines für Micro-Four-Thirds-und Sony-E-Mount-Kameras. Die beiden Festbrennweiten aus der Art-Serie sind ebenfalls für Sonys E-Mount erhältlich. Sigma 28mm F1.4 DG HSM Art 28 Millimeter sind aktuell wohl die meistbenutzte Brennweite, ist das doch umgerechnet auf Kleinbild die Brennweite der bisherigen iPhone-Kamera ohne Doppelobjektiv. Auch bei Reportage-Fotografen sind die 28 Millimeter gerne genutzt, da sie noch ein wenig mehr Kontext im Bild liefern als ein 35 Millimeter. Sigma 40mm F1.4 DG HSM Art Das 40 Millimeter hat Sigma als Objektiv angekündigt, das eigentlich als Cine-Version gerechnet wurde. Als Mittelding aus 35mm und 50mm Ist das durchaus interessant. Sigma 56mm F1.4 DC DN Contemporary In der Contemporary-Serie mit möglichst kleinen und kompakten Objektiven hat Sigma ein 56mm 1.4 für Micro-Four-Thirds und Sony E-Mount vorgestellt. Als mittleres Teleobjektiv entspricht das an Vollformat etwa 112mm Brennweite. Sigma 70 –200mm F2.8 DG OS …

Photokina-News: Canon ZoeMini – Fotodrucker im Hosentaschenformat

In der Aufregung um die Eos R ist eine Neuvorstellung fast untergegangen: Auch Canon hat auf der Photokina jetzt einen Fotodrucker im Hosentaschenformat vorgestellt. Der ZoeMini funktioniert mit der gleichen Zink-Technologie, wie der Polaroid Zip, welcher schon seit 2015 auf dem Markt ist. Dabei kommt der Drucker durch ein spezielles Papier ohne Tinte oder Farbkartuschen aus und arbeitet nur mit Wärme. Richtig schnell ist der Druck allerdings nicht, ein Bild benötigt ca 50 Sekunden. Ein Instax geht da deutlich schneller, auch aus der digitalen SQ10. Die Größe eines Bildes liegt bei 75 x 50mm. Sie ist also rundum 5mm kleiner als eine Standard-Visiten- oder Kreditkarte. Verbunden wird der ZoeMini über Bluetooth mit dem Smartphone. In der zusätzlich von Canon bereitgestellten App kann man auch noch viele Instagram-ähnliche Filter und Rahmen hinzufügen. Außerdem lassen sich Bilder auf 4 oder 9 Bilder aufteilen um größere Druck-Mosaike zu erstellen. Ein schönes kleines Feature der Bilder ist eine klebende Rückseite. So kann man die Bilder ohne Hilfsmittel ganz leicht an die Wand oder direkt in ein Fotoalbum einkleben. Leider …