Fotografie
Schreibe einen Kommentar

Kurz erklärt: Was ist ISO?

Was ist der ISO in der Fotografie?

Nachdem es in Teil 1 meiner Serie „Kurz erklärt“ um die Blende und in Teil 2 um die Belichtungszeit ging, dreht sich im heutigen Artikel alles um die Frage „Was ist ISO?“ Um ein Bild gut zu belichten braucht man nämlich genau diese drei Dinge.

Aber was ist der ISO denn jetzt genau?

Der ISO-Wert bezeichnet bei Digitalkameras die Empfindlichkeit des Sensors. Je höher die Zahl – z.B. ISO 100, 200, 400, oder auch 12800 – desto empfindlicher ist der Sensor eingestellt und desto mehr Licht wird während der Belichtungszeit vom Sensor gesammelt. Allerdings gibt es beim ISO einen kleinen Haken: Je höher der Wert, desto mehr Rauschen gibt es im Bild. Auch die Schärfe des Bildes nimmt bei höheren Werten ab. Deshalb gilt für den ISO die Faustregel: Je niedriger, desto besser!

Bildrauschen bei ISO 100 vs. Bildrauschen bei ISO 12800 bei einer Canon EOS 5D Mk IV

Wofür braucht man den ISO?

Außerhalb eines Studios, in dem man sich die Lichtbedingungen selbst schaffen kann, muss man mit dem ISO aber meist ein wenig vom Optimum weg. Das liegt übrigens bei den meisten Kameras bei ISO 100.

Der ISO ist immer dann hilfreich, wenn es nicht besonders viel Umgebungslicht gibt, man aber trotzdem mit kurzer Belichtungszeit fotografieren möchte, um Bewegungen scharf abzubilden. Dann kann man den ISO einfach hochregeln um den Verlust in der Helligkeit durch die kürzere Belichtungszeit auszugleichen. Ein wenig Rauschen muss man dann in Kauf nehmen. Bei den meisten modernen Kameras ist ein ISO bis 1600 aber kaum ein Problem.

Wenn Du viel in dunkleren Umgebungen wie Sporthallen, auf Konzerten oder anderen Events fotografierst, lohnt es sich auf jeden Fall in gute Objektive zu investieren. Durch eine größere Blendenöffnung (kleinere Blendenzahl wie f1.4) kann man den ISO nämlich weiter unten halten und hat so nicht so viel Rauschen. Das deutlich bessere Rauschverhalten bei höheren ISO-Werten ist auch einer der Gründe, warum Profi-Kameras so viel teurer sind, als Amateur-Modelle.

Du siehst, ISO, Blende und Belichtungszeit hängen eng zusammen, deshalb gibt es von mir demnächst auch noch einen Artikel zu einer guten Belichtung, der alle drei Themen dann zusammenführt.

Ich hoffe, du auf die Frage „Was ist ISO“ jetzt eine Antwort. Wenn Du noch Fragen hast, schreib gerne einen Kommentar! 🙂

 

Kategorie: Fotografie

von

Moin, ich bin Kai und fotografiere für mein Leben gerne. Wenn ich mal keine Kamera in der Hand habe, spiele ich Gitarre, trainiere für den nächsten Triathlon oder chille mit der besten Frau der Welt mit Chips und Netflix auf dem Sofa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.