Test & Technik
Kommentare 14

Wacom Tablet Bug unter Mac OS Mojave beheben

Bild eines Wacom Intuos Pro auf einem Schreibtisch

Heute morgen hat ganz plötzlich mein Wacom Intuos Pro* aufgehört den Mauszeiger zu bewegen. Da das Tablet relativ teuer war und ich inzwischen die Maus komplett damit ersetzt habe, wollte ich nicht kampflos aufgeben. Zusätzlich trat dieses Problem bei anderen Usern in Facebook-Gruppen heute ebenfalls auf. Deshalb entschloss ich mich ein kurzes Tutorial aufzunehmen, wie man den Fehler beheben kann.

Wacom Tablet Bug unter Mac OSX Mojave beheben
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Möglichkeit 1: Systemeinstellungen

Die Option, die den Fehler bei mir behoben hat, habe ich zufällig entdeckt, als ich über die Mac OS Aktivitätsanzeige die Treiberprozesse neu gestartet habe. Anscheinen blockiert Mac OS Mojave teilweise die Steuerung des Computers durch fremde Software.

Systemsteuerung von Mac OS X Mojave mit den Bedienungshilfen in den Sicherheitseinstellungen
Die Bedienungshilfen unter Systemeinstellungen » Sicherheit » Datenschutz

Diese Einstellung lässt sich aber sehr leicht beheben. Du gehst einfach in den Systemeinstellungen zum Punkt Sicherheit. Dort findest du in der linken Spalte die Bedienhilfen. In der rechten Spalte kannst du nun einen Haken vor den beiden Wacom Treibern „WacomTabletDriver.app“ und „WacomTouchDriver.app“ setzen.

Möglicherweise sind die Einstellungen gesperrt, dann kannst du unten links im Fenster auf das kleine Schloss klicken. Nach Eingabe deines Systempassworts solltest du die Haken setzen können.

Das Wacom Tablet Dienstprogramm

Möglichkeit 2: Treiber neu installieren

Falls die erste Möglichkeit nicht geholfen hat, kannst du den Treiber neu installieren. Das hat bei mir auch noch einen anderen Bug behoben. Ich konnte plötzlich auch nicht mehr mit CMD + Klick arbeiten. Diese Funktion benutze ich aber relativ häufig.

Um den Wacom Treiber neu zu installieren, öffnest du die App Wacom Tablet Dienstprogramm. Auch dort musst du wahrscheinlich die Funktion „Deinstallieren“ erst durch einen Klick auf das Schloss und die Eingabe des Systempassworts aktivieren. Vorher solltest du aber noch im gleichen Programm weiter oben deine Einstellungen sichern, damit du danach ohne Probleme fortfahren kannst. Der Treiber ist dann aber mit einem Klick auf „Deinstallieren“ gelöscht.

Auf der Wacom Website kannst du dann unter Support den aktuellen Treiber für dein Wacom Tablet herunterladen.

*Partner-Link: Wenn du auf den Link klickst und dann im Shop etwas kaufst, unterstützt du durch die kleine Provision diesen Blog und sorgst dafür, dass die Beiträge weiterhin kostenlos bleiben. Dich kostet der Artikel keinen Cent mehr. Danke für deine Unterstützung! :) Der Preis wurde am 23.10.2019 letztmalig aktualisiert und kann sich seitdem geändert haben. Entscheidend ist der Preis beim Kauf auf der Seite des verlinkten Shops.

14 Kommentare

  1. Daniel sagt

    Klasse, vielen Dank für den Tipp. Das Häkchen in den Bedienhilfen hat’s gebracht.

  2. Julian Wagner sagt

    Hallo Daniel.
    Seit ich einen neuen Mac habe (mit USB C) verliert mein Wacom ständig den Kontakt. Dann muss ich den Rechner neu starten. Habe deinen beiden Tips ausprobiert- leider ohne Erfolg. Habe auch verschiedene Kabel probiert. Mit Adapter und ohne Adapter. Auch hier kein Unterschied. Verbindung über Bluetooth ist ebenfalls wackelig. Aber da steckt der Empfänger ja auch im USB Adapter. Kann es sein, dass die neuen Mac Books Probleme mit den alten Intus 4 haben? Any Ideas?

    • Hallo Julian,

      Das Problem ist mir noch nicht untergekommen. An mangelnder Stromversorgung kann es ja auch nicht liegen, USB-C(bzw. USB 3.1) liefert ja schließlich mehr Saft. Bei mir läuft das Tablet am USB-Port des Apple Keyboards. Den Akku und Bluetooth benutze ich aktuell nicht.
      Generell funktionieren aber günstige Adapterstecker meist nicht besonders gut. Vielleicht liegt es ja daran. Die Originalteile sind zwar unverschämt teuer, aber sie funktionieren.

      Auch die Aktualität des Treibers zu überprüfen kann nicht schaden.
      Viel Erfolg!

      Grüße,
      Kai

      • Julian Wagner sagt

        Danke für die prompte Antwort. Leider habe ich bereits die original Adapter von Apple. Und auch die USB C Kabel für das Wacom liefern kein besseres Ergebnis. Ich befürchte ich muss mir ein neues Wacom kaufen. Etwas früh nach nur 3 Jahren. Vielleicht hat ja noch jemand dieses Problem und findet sich hier ein.

  3. Chris Goldbach sagt

    Danke für den Tip. Hatte mein CTL-480 S mal rausgekramt und mit einem Wirelesskit versehen. Der erste deiner Tips hat dann auch prompt für Abhilfe gesorgt.

  4. Vielen Dank!
    Jetzt funktioniert mein Tablet zwar super per Tochfunktion aber ich kann den Stift nur teilweise benutzen.
    Es funktioniert nur eine Seite korrekt (Radiergummi zum radieren und auswählen).
    Wenn ich die andere Seite zum Zeichnen/Schreiben wählen möchte, kann ich nur den Mauszeiger hin und her schieben. Zeichnen/Schreiben oder etwas anklicken kann ich nicht.

    • Hey Lisa, hast du beide Treiber freigeschaltet? Also Touchdriver und Pendriver oder wie die heißen?
      Und hast du die Software einmal neu heruntergeladen und installiert?

      • Hallo Kai,
        vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

        Mir werden zwei Driver angezeigt.
        – ConsumerTouchDriver
        – PenTabletDriver

        Beide Driver sind freigeschaltet.

        Trotz Neuinstallation und Neustart, kann ich die Stiftspitze weiterhin nicht verwenden.

        Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich ein Wacom Bamboo Pen & Touch besitze.

        • Hmmm… das ist ja doof! Da bin ich aber jetzt auch mit meinem Latein am Ende. Die einzige Lösung, die mir noch einfällt wäre Deinstallation, Neustart, Neuinstallation, Neustart.
          Und vielleicht noch einmal einen anderen USB-Port probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.