Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Photographers United – Kai Kutzki

Photographers United – Blog Kettenbrief von Ben Hammer

Ben Hammer hat vor ein paar Wochen den alten Blog-Kettenbrief wiederbelebt und da möchte ich gerne mitmachen. Es geht darum sich einmal vorzustellen und sich ein wenig in Solidarität zu üben. Der Corona-Lockdown wird zwar Stück für Stück gelockert, die Scherbenhaufen für die Fotografen-Szene werden aber erst langsam richtig sichtbar.

Hier geht es zu Bens Ursprungspost.

Mein Fragebogen:

Wer ich bin? 
Moin! Ich bin Kai, Fotograf aus Delmenhorst bei Bremen.

Was ich mache?
Überwiegend Hochzeits- und Portraitfotografie, in letzter Zeit übe ich mich in der Landschaftsfotografie. Allerdings nehme ich fast jeden Auftrag an, der mir über den Weg läuft, weil ich die Vielfalt mag. Nur Aktfotografie interessiert mich überhaupt nicht.

Wo trifft mich die Corona-Krise?
Die meisten Hochzeiten wurden aufs nächste Jahr verschoben, das ist schon hart. Auch die Firmenkunden sind aktuell verunsichert und haben einen Ausgabenstopp verhängt. Am schlimmsten war aber, dass wir das Überwintern in Spanien vorzeitig abbrechen mussten. Dafür haben wir lange gespart, geplant, draufhingefiebert und die Zeit dort auch sehr genossen. Das müssen wir dann wohl nochmal nachholen.

Was habe ich bisher durch Corona gelernt?
Der von Mr. Moneymoustache gepriesene frugale Lebensstil, dem ich ein wenig nacheifere erweist sich gerade als äußerst krisenfest: Geringe Ausgaben, keine Schulden, Diversifizierung, ausreichend Rücklagen. Das lässt einen einigermaßen ruhig schlafen, auch wenn drei Viertel des Jahreseinkommens erstmal wegbrechen.

Außerdem hab ich gelernt, dass Nachrichtenkonsum mich ziemlich lähmt. Besonders die Woche vom 09. bis 15. März, wo stündlich neue Breaking News zum Coronavirus auf uns einprasselten, hat mich beschäftigt. 90% der Nachrichten liegen nicht in meinem Handlungsradius, insofern habe ich meinen Nachrichtenkonsum drastisch heruntergefahren. Und das hat sofort gut getan.

Werbung

Was stelle ich mit meiner „gewonnen“ Zeit an?
Es fühlt sich ehrlich gesagt gar nicht so an, als ob mehr Zeit da wäre. Aber ich bin deutlich mehr auf dem Rennrad unterwegs als in den letzten Jahren. Das gute Wetter ist da einfach super motivierend und die frische Luft und das Mehr an Sport tun sehr gut.

Wie man mich jetzt unterstützen kann?
Für unsere Hochzeits- und Familienfotografie bieten wir Gutscheine an. Die kann man mit einer kurzen Mail an kai@linsenscheu.de einfach bestellen und zu einem späteren Zeitpunkt nach Bedarf einlösen.
Ansonsten hilft aber auch jeder Abonnent bei Instagram, YouTube oder im Newsletter.

Was ich für die Zukunft plane?
Ich versuche jetzt erstmal dieses Jahr zu überstehen und währenddessen den Blog und den YouTube-Kanal mehr zu füllen. Auch an Kaltakquise will ich mich mehr herantrauen.

Was ich anderen Fotografen wünsche?
Dass ihr gesund und mutig bleibt.

Meine Nachricht an die Welt
Wir können uns glücklich schätzen in so einem reichen Land mit Spitzenforschern, einem guten medizinischen System und einem sozialen Fangnetz zu leben. Allein ein Blick über den Atlantik reicht um zu bemerken, dass das nicht selbstverständlich ist.

Zum Abschluss: Wen ich für Photographers United nominiere?
Lomtro, Markus Thoma und Marta Urbanelis

*Partner-Link: Wenn du auf den Link klickst und dann im Shop etwas kaufst, unterstützt du durch die kleine Provision diesen Blog und sorgst dafür, dass die Beiträge weiterhin kostenlos bleiben. Dich kostet der Artikel keinen Cent mehr. Danke für deine Unterstützung! :) Der Preis wurde am 7.07.2020 letztmalig aktualisiert und kann sich seitdem geändert haben. Entscheidend ist der Preis beim Kauf auf der Seite des verlinkten Shops.

Kategorie: Allgemein

von

Fotograf | Blogger | (Gitarren-)Nerd | Nordlicht Jeder kann Fotografieren lernen und ich helfe dir gerne dabei! Zum Beispiel mit den Tutorials hier auf meinem Blog oder auf meinem Youtube Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.