Röntgen Bilder am Mac öffnen
Photoshop

Röntgenbilder öffnen am Mac (DICOM-Datei)

Kai

Vor kurzem bin ich in den „Genuss“ eines Schlüsselbeinbruchs gekommen. Das war nicht nur schmerzhaft, sondern auch ziemlich frustrierend. Denn das Gesundheitssystem ist ja noch nicht wirklich digitalisiert. Es ist größtenteils sehr mühsam alle Daten, wie Röntgen-Bilder, CT-Bilder oder Arztbriefe digital zu bekommen, teilweise sogar unmöglich. Meine Röntgenbilder konnte ich immerhin auf CD bekommen.

Das Tutorial, das du hoffentlich niemals brauchen wirst – DICOM-Bilder am Mac öffnen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

CDs? Ja genau, diese silbernen Scheiben, die man seit Jahren nicht mehr braucht. Und die man vor allem gar nicht mehr benutzen kann. Keiner meiner Rechner hat mehr ein CD-Laufwerk. Ganz unten in einem Karton habe ich dann noch ein externes Laufwerk gefunden und konnte die Dateien doch auf den Rechner kopieren. Dort tat sich dann aber gleich das nächste Problem auf: Mit was für einem Programm kann man DICOM-Dateien öffnen? Auf der CD wird nämlich nur eine Ansichts-Software für Windows mitgeliefert, nicht aber für MacOS.

Werbung

Wie öffnet man eine DICOM-Datei?

DICOM-Dateien sind eine Art Container, in den verschiedene Dateien abgelegt werden können, beispielsweise Bilder oder Patienteninformationen. Das ähnelt einer normalen Foto-Jpeg-Datei, in der ja auch die sogenannten EXIF-Informationen mit Kameramodell, Brennweite, Belichtungszeit usw. enthalten sind.

Möglichkeit 1: Photoshop

An dieser Stelle kam wieder einmal Photoshop zur Hilfe. Dieses Programm überrascht mich mit seiner Vielseitigkeit immer wieder aufs Neue. Seit CS3 kann man damit auch medizinische Dateiformate öffnen.

DICOM Bild öffnen Mac Photoshop
Der DICOM-Dialog in Photoshop

Die DICOM-Dateien kann man nun einfach in das Photoshop-Fenster ziehen. Dann öffnet sich ein Dialogfeld. Wenn du einfach nur die DICOM-Bilder als JPEG speichern möchtest, kannst du das mit einem Klick auf den Button Präsentation exportieren (JPEG) tun. Alternativ kannst du die Datei natürlich auch mit Photoshop öffnen und ggf. noch Korrekturen vornehmen. Das Bild ist dann wie gewohnt eine Ebene.

Du hast Photoshop nicht? Kein Problem! Auf der Website von Adobe kann man sich eine 7-Tage-Demo mit dem vollen Funktionsumfang herunterladen. Oder du schließt ein Abo für Photoshop und Lightroom ab, dann stehen dir die Funktionen noch länger zur Verfügung. Falls du noch einen Einstieg in Lightroom benötigst, schau mal meine beiden Tutorials für Anfänger an (Teil 1 | Teil 2).

Möglichkeit 2: Osirix Dicom Viewer

Eine weitere kostenlose Möglichkeit DICOM-Dateien am Mac anschauen zu können ist der DICOM Viewer von Osirix. Das ist die Software, die wohl auch viele in der Medizinbranche einsetzen. Und davon gibt es eine Lite-Version für Patienten. Wie das genau funktioniert hat Sir Apfelot in einem Artikel erklärt.

In jedem Fall hoffe ich für dich, dass du dieses Tutorial niemals benötigst 😉

Vergiss nicht dir diesen Artikel bei Pinterest zu merken:

Klicke einfach auf das Bild um es bei Pinterest zu pinnen

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


1 Kommentare

  1. Estefania Garosz sagt

    Ich erwäge derzeit zum Lungenröntgen gehen. Wie Sie bereits sagen, kann man auch mit Software am eigenen PC die Bilder ansehen. Ich denke, dass ich beim Röntgen danach fragen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.