Photoshop

Photoshop: Bilder einfarbig einfärben (oder zweifarbig)

Kai

Heute stelle ich Euch eine Technik vor, die früher schon in Druckereien genutzt wurde: Bilder einfarbig einfärben. Das Problem war, dass Bücher und Kataloge um Kosten zu sparen früher oft nur einfarbig (schwarz) oder höchsten zweifarbig (schwarz und Firmenfarbe) gedruckt wurden. Damit aber nicht überall nur schwarzweiße Bilder zu sehen waren haben die Grafikdesigner beim Layout der Drucksachen oft auf auf den sogenannten Duplexdruck zurückgegriffen. Im Englischen Sprachraum heißt das auch Duotone.

Dabei wird das Bild dann nicht mehr nur mit Schwarz gedruckt, sondern zusätzlich noch mit einer Sonderfarbe. Oft war das dann die Hauptfarbe der Firma, bei einer Sparkasse zum Beispiel rot. Unter Fotograf:innen ist der Effekt als Sepia-Filter am bekanntesten.

Wie man Bilder in Photoshop Schwarzweiß konvertiert habe ich übrigens in diesem Artikel beschrieben.

So färbst du Bilder in Photoshop einfarbig ein

Zum Glück ist dieser Effekt in Photoshop sehr einfach zu erreichen. Nachdem du dein Foto geöffnet hast, klickst du in der Ebenenpalette auf den geteilten Halbkreis und dann auf Verlaufsumsetzung…. So erstellst du eine neue Einstellungsebene.

Einstellungsebene Verlaufsumsetzung auswählen.

Bilder mit Sepia-Filter

Wenn du nun dein Bild in Sepia einfärben möchtest, klickst du in der Eigenschaften-Palette auf den Farbverlauf (1.), der sich gerade geöffnet hat. Dann erscheint ein Fenster, in dem du den Verlauf bearbeiten kannst. Dort klickst du anschließend auf den kleinen Schieber/Marker links unter dem Verlauf (2.). Daraufhin kannst du noch weiter unten auf das Farbfeld klicken (3.).

So änderst du die Farbe der Verlaufsumsetzung

Dort kannst du für eine Sepia-Färbung nun zum Beispiel die Farbe #ac7a33 einsetzen. Der rechter Marker sollte mit weißer Farbe gefüllt sein. Alternativ kannst du beim rechten Marker natürlich auch die gleiche Farbe einsetzen, wie beim Linken. Dann würde ich allerdings bei den HSB-Feldern die Sättigung (S) stark verringern, z.B. auf einen Wert zwischen 0% und 20%. Gleichzeitig empfiehlt es sich die Helligkeit (B = Brightness) auf einen Wert zwischen 95% und 100% zu setzen, sonst beschneidest du den Kontrast des Bildes zu stark. Wenn du reines Weiß als Farbe einsetzt, wird der Kontrast in den Lichtern gar nicht verändert.

Sepia-Filter mit Verlaufsumsetzung in Photoshop

Falls Dir der Effekt zu stark ist, kannst du in der Ebenenpalette die Deckkraft der Einstellungsebene Verlaufsumsetzung verringern. Dann hast du allerdings kein rein einfarbiges Bild mehr.

8% günstiger
Adobe Creative Cloud Foto-Abo mit 20GB: Photoshop und Lightroom | 1 Jahreslizenz | PC/Mac Online Code & Download
  • Prepaid-Abo mit einmaliger Lizenzgebühr für 1 Jahr: keine automatische Verlängerung, eine Kündigung ist nicht notwendig.
  • Das Adobe Creative Cloud Foto-Abo enthält Lightroom für den Desktop sowie für Lightroom Mobile für iOS und Android, Lightroom...
  • Mit dem Creative Cloud Foto-Abo arbeitest du ortsunabhängig, verfügst über umfassende Bearbeitungsfunktionen auf allen...

Zweifarbige Verläufe

Natürlich kannst du Bilder nicht nur einfarbig einfärben, sondern auch zweifarbig. Mit zweifarbigen Verläufen lassen sich noch weitere spannende Varianten erzeugen. Zweifarbig heißt hier, dass die zweite Farbe kein Grauton, sondern eine andere Farbe ist. Falls die zwei Farben Schwarz und Weiß sind, erzeugst du zum Beispiel ein Schwarzweiß-Bild. Das geht aber eleganter, wie ich in diesem Artikel über Schwarzweiß-Umwandlung in Photoshop beschrieben habe.

Achte nur darauf, dass die Farbe des linken Markers dunkler ist als die des rechten, sonst erhältst du ein „Negativ“. Aber auch das kann man ausprobieren, hier gibt es kein richtig und falsch. Es zählt, was dir gefällt.

Verlaufsumsetzung von rot zu gelb

Echter Duplex geht anders

Diese Methode erzeugt in Photoshop kein echtes Duplexbild, weil die Datei am Ende immer noch eine RGB-Datei ist. Für den Hausgebrauch und das Veröffentlichen im Internet ist diese Methode aber die schnellste und einfachste.
Falls du wissen willst, wie man echte Duplexbilder für den Druck erstellt, schau mal bei Adobe vorbei, die haben das in einem Artikel beschrieben.

Hat dir der Artikel geholfen oder gefallen? Dann merke dir diesen Artikel bei Pinterest:

Klicke einfach auf das Bild um es zu pinnen!

*Partner-Link: Wenn du auf den Link klickst und dann im Shop etwas kaufst, unterstützt du durch die kleine Provision diesen Blog und sorgst dafür, dass die Beiträge weiterhin kostenlos bleiben. Dich kostet der Artikel keinen Cent mehr. Danke für deine Unterstützung! :) Der Preis wurde am 27.05.2021 letztmalig aktualisiert und kann sich seitdem geändert haben. Entscheidend ist der Preis beim Kauf auf der Seite des verlinkten Shops.

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.