Radtour Kiekkaaste Dollard Ostfriesland
Fotografie, Reisen

Mit dem Fahrrad zum Kiekkaaste am Dollard

Kai

Am Sonntag habe ich eine schöne Radtour von Delmenhorst ĂŒber den Kiekkaaste in Holland nach Leer in Ostfriesland gemacht. Von Delmenhorst aus sind das knapp 160 Kilometer. Der Wind kam gĂŒnstigerweise aus Ost bis Nordost, also die meiste Zeit von hinten.

Auf dem Weg habe ich wunderschöne neue Strecken entlang der Leda kennengelernt. Beim letzten Mal war ich die Strecke Leer–Delmenhorst etwas weiter nördlich ĂŒber Bad Zwischenahn gefahren, die sĂŒdlichere Variante ĂŒber Barßel ist aber viel schöner und meist ziemlich verkehrsarm!

Das eigentliche Zwischenziel war De Kiekkaaste, ein Vogelbeobachtungs-HĂ€uschen an der MĂŒndung der Ems, dem sogenannten Dollard. Den Kiekkaaste hatte ich zufĂ€llig bei Twitter gesehen und mich gleich gefreut, dass ein so schönes Foto-Motiv relativ nah ist. Seitdem habe ich nach einer Gelegenheit gesucht dorthin zu fahren und zu fotografieren.

Fahrrad-Route von Leer zum Kiekkaaste und zurĂŒck

Am Bahnhof in Leer habe ich zwischendurch angehalten um meine Wasser-Reserven wieder aufzufĂŒllen. FĂŒr eine Rad-Tour zum Kiekkaaste ist der beschauliche, aber gut besuchte Leeraner Bahnhof auch ein guter Startpunkt.

Auch weil vermutlich die wenigsten von euch fĂŒr so eine Tour in Delmenhorst starten wollen, habe ich Euch den letzten Teil meiner Strecke bei Komoot als Tour zur VerfĂŒgung gestellt. Die Hinfahrt eignet sich bestimmt auch als Teil einer kleinen Dollard-Route nach Delfzijl.

Eine vorsichtige Warnung an alle, die den Wind hier oben nicht kennen: Auf dem Weg gibt es einige Stellen, an denen es ĂŒber Kilometer kein einziges bisschen Windschutz gibt. Und der Wind kommt mindestens auf einem Teil der Strecke von vorne. Das sieht dann so aus:

POV du fÀhrst in Ostfriesland Fahrrad: Der Wind kommt von vorne und es gibt keinen Baum

Mit einem E-Bike ist natĂŒrlich kein Problem, mit genĂŒgend Fitness natĂŒrlich auch nicht 😉

Aktuell ist die Ems-BrĂŒcke in Weener leider noch im Wiederaufbau, daher muss man fĂŒr die Tour auf der Westseite der Ems bleiben. Allerdings gibt es seit einiger Zeit die FriesenfĂ€hre, vielleicht ist das eine alternative Option fĂŒr dich.

Kamera der Wahl fĂŒr den Trip: Canon R6 mit adaptiertem Mamiya Sekor C 55mm und 80mm Mittelformat-Objektiven

Fotografieren am Kiekkaaste

Nun aber zum eigentlichen Ziel, dem Kiekkaaste am Dollard. Zwischendurch habe ich mich schon gefragt ob es so eine gute Idee war nur fĂŒr ein paar Fotos die Canon R6 und meine beiden Mamiya 645 Mittelformat-Objektive (55mm und 80mm) den ganzen Weg mitzuschleppen. Ich hatte mich wegen des Vintage-Looks und des geringeren Gewichts fĂŒr die beiden entschieden.

Die R6 habe ich ebenfalls wegen des geringeren Gewichts mitgenommen und zusĂ€tzlich unterstĂŒtzt im Gegensatz zur 5D Mark IV auch Fokus Peaking. Das war auch eine gute Wahl. Der Unterschied in der BildqualitĂ€t vom Smartphone zur Vollformat-Kamera ist selbst mit 40 Jahre alten Objektiven enorm.

Leider ist direkt bei meiner Ankunft ein großer Vogelschwarm aus dem Schilf losgeflogen, sodass ich die Kamera nicht mehr schnell genug herausholen konnte.

Blick vom Deich am Nieuw-Statenzijl auf De Kiekkaaste | iPhone X, Teleobjektiv (ca. 58mm KB-Ă€quivalent)

Vom Deich am Nieuw-Statenzijl fĂŒhr ein langer und sehr schmaler Steg zum Kiekkaaste. Bei Gegenverkehr muss man sich Bauch an Bauch aneinander vorbeischlĂ€ngeln. Und der Weg ist lĂ€nger als man denkt. Ich habe vom Anfang bis zum Kiekkaaste 10 Minuten benötigt.

Canon R6 + Mamiya Sekor C 80mm | F5.6
Canon R6 + Mamiya Sekor C 55mm | F4.0
Canon R6 + Mamiya Sekor C 55mm | F4.0

Fazit

Ein Besuch beim Kiekkaaste lohnt sich in jedem Fall, mit dem Fahrrad und zum Fotografieren sowieso. Egal ob als Zwischenstop auf der Dollard-Route oder als Tagesausflug von Leer. Fahr hin, mach ein paar Fotos und genieß den salzigen Duft des Meeres!

*Partner-Link: Wenn du auf den Link klickst und dann im Shop etwas kaufst, unterstĂŒtzt du durch die kleine Provision diesen Blog und sorgst dafĂŒr, dass die BeitrĂ€ge weiterhin kostenlos bleiben. Dich kostet der Artikel keinen Cent mehr. Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung! :) Der Preis wurde am 24.02.2024 letztmalig aktualisiert und kann sich seitdem geĂ€ndert haben. Entscheidend ist der Preis beim Kauf auf der Seite des verlinkten Shops.

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


2 Kommentare

  1. Toller Artikel!
    Am Kiekkaaste war ich noch gar nicht – bzw. habe noch nicht mal davon gehört!
    Hat sich wirklich gelohnt, auf „Weiterlesen“ zu klicken.

    VG
    Christopher

    • Hey Christopher,

      vielen Dank fĂŒr das Feedback! Dann viel Spaß beim Kiekkaaste! 🙂

      GrĂŒĂŸe,
      Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert