Ordner oder Sammlung als Lightroom-Katalog exportieren - Eine Anleitung
Lightroom

Lightroom-Ordner oder -Sammlung als Katalog exportieren

Kai

Der Katalog mit all seinen Organisations- und Filter-Möglichkeiten ist neben dem RAW-Converter das Herzstück von Lightroom. Und der Katalog ist der Punkt, an dem sich Lightroom von so vielen anderen Programmen unterscheidet.

In der Vergangenheit gab es deutliche Performance-Vorteile wenn man für jedes Projekt einen eigenen Katalog nutzte. Seit Adobe in Lightroom die Smart-Previews und die Eingebetteten und Filialdateien eingeführt hat, ist dies aber nicht mehr notwendig. Jetzt ist es für die meisten Nutzer:innen sinnvoller einen oder mehrere große Kataloge zu nutzen. Wie ich das organisiert habe, kannst du in meinem Artikel Ein Lightroom-Katalog oder mehrere? nachlesen.

Wenn man nun einen großen Katalog nutzt, ist es manchmal notwendig ein einzelnes Projekt daraus zu exportieren. Daher die Frage: Kann man einen Ordner oder eine Sammlung als Lightroom-Katalog exportieren? Zum Beispiel um die Bilder inklusive der Bearbeitung und Verschlagwortung einer Agentur, einem Kunden oder einem Partner für die Bildbearbeitung zu übergeben? Glücklicherweise ist das sehr leicht möglich.

1. Bilder zusammenstellen

Im ersten Schritt müssen alle Bilder, die exportiert werden sollen, an einem Ort gesammelt werden. Wenn alle Bilder in einem Ordner auf deiner Festplatte liegen, weil sie zum Beispiel in einem Shoot entstanden sind, ist das schon erledigt. Wenn die Bilder aus verschiedenen Serien stammen, ist es besser eine Sammlung zu erstellen. Das geht zum einen mithilfe der Taste B. Damit werden sie zu einer Schnellsammlung hinzugefügt, die später auch als Sammlung gespeichert werden kann. Alternativ erstellst du eine Sammlung und verschiebst alle Bilder dort hinein.

Mit einem Rechtsklick auf den Ordner oder die Sammlung lässt sich ein Katalog exportieren

2. Sammlung oder Ordner als Katalog exportieren

Nun kannst du per Rechtsklick auf den Ordner oder die Sammlung den Punkt Diesen Order/Diese Sammlung als Katalog exportieren auswählen. In dem Kontextmenü, das sich danach öffnet, hast du dann einige Möglichkeiten:

Negativdateien exportieren

Da die Raw-Dateien relativ groß sind, solltest du überlegen, ob sie unbedingt mit exportiert werden müssen. Beim Archivieren eines Projektes oder für aufwändigere Retuschen und Composings in Photoshop ist das sicherlich notwendig. Einfachere Bearbeitungen in Lightroom sind aber inzwischen auch mit den deutlich kleineren Smart-Vorschauen ganz ohne die Raw-Dateien möglich.

Zusätzlich zum Speicherort lassen sich verschiedene Exportoptionen auswählen

Smart-Vorschauen erstellen/einschließen

Hier bietet Lightroom die Möglichkeit die möglicherweise schon vorhandenen Smart-Vorschauen zu exportieren, beziehungsweise diese während des Exports zu generieren. Die Smart-Vorschauen solltest du eigentlich immer mitschicken. Der Haken kann also aktiviert bleiben.

Verfügbare Vorschaubilder einschließen

Zusätzlich zu den Smart-Vorschauen generiert Lightroom je nach Einstellung beim Importieren auch noch weitere Vorschauen in verschiedenen Größen. Wenn du eingebettete und Filialdateien nutzt, ist das nur das JPG, welches die Kamera in die Raw-Datei einbettet. Wenn du aber in die 1:1-Ansicht reinzoomst, wird bei Verfügbarkeit der Raw-Datei auch die 1:1-Vorschau erstellt. Diese wird dann zusammen mit den anderen Vorschauen in einer Datei zusätzlich zum Katalog abgelegt. Diese ganzen Vorschaudateien können ebenfalls mitexportiert werden. Das ist empfehlenswert, wenn mit dem exportieren Katalog noch gearbeitet werden soll. Fürs Archiv reichen die Raws und die Smart-Vorschauen. Wenn Du den Katalog das nächste Mal aus dem Archiv holst, wirst du ihn vermutlich eh aktualisieren müssen. In der Zwischenzeit ist dann vermutlich schon eine neue Lightroom-Version erschienen.

3. Speicherort und Namen bestimmen

Im Datei-Browser über den Häkchen kannst du dann noch bestimmen wo und unter welchem Namen der neue Katalog gespeichert werden soll. Du brauchst keinen neuen Ordner extra dafür erstellen, das macht Lightroom automatisch. Der Katalog und ggf. die Bilder werden dann darin abgelegt.

Optional: Lightroom-Katalog wieder importieren

Falls du später beispielsweise bearbeitete Bilder aus dem exportierten Katalog wieder in den großen Katalog zurück importieren möchtest, schau dir mal meinen Artikel zum Thema Lightroom-Kataloge zusammenführen an. Dort erkläre ich genau wie das funktioniert.

Dir hat der Artikel weitergeholfen und Zeit gespart? Dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen! Damit hilfst du mir dabei dir die Artikel weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen:

Buy Me A Coffee

Merke dir diesen Artikel bei Pinterest:

Ordner oder Sammlung als Lightroom-Katalog exportieren - bei Pinterest pinnen
Ordner oder Sammlung als Lightroom-Katalog exportieren – bei Pinterest pinnen

Newsletter

Verpasse keinen neuen Artikel mehr! 1x im Monat die neuesten Artikel direkt in deine Inbox und ab und zu noch eine persönliche Mail von mir.


2 Kommentare

  1. Philipp sagt

    Hallo Kai,

    ich habe heute früh zufällig 🙂 deinen Blog gefunden und gleich regelrecht verschlungen. Super geschrieben und tolle Tipps die ich später gleich umsetzen möchte 🙂

    Jetzt habe ich aber eine Frage und hoffe du kannst mir weiterhelfen…
    Ich nutze seit ca. einem halben Jahr Lightroom und habe aktuell 2 Kataloge laufen. Einen für Urlaubsbilder und einen für den Rest 🙂
    Im Katalog für die Urlaubsbilder habe ich sehr aufwendig eine Schlagwortliste und eine große Sammlung mit verschiedensten Vorgaben angelegt.
    Nun würde ich aber gerne diese beiden Vorgaben auch für den anderen Katalog nutzen… Hast du einen Tipp für mich wie ich das anstellen kann?

    Ich denke ein Tipp zu der Thematik wäre auch für viele andere User von Interesse 🙂

    Philipp

    • Hey Philipp,

      Vielen Dank für dein Feedback! Freut mich, dass der Blog dir weiterhilft!

      Deine Frage beantworte ich gerne, allerdings hab ich dazu noch eine Frage: was genau meinst du mit „Sammlung mit verschiedenen Vorgaben“? Sind das entwicklungsvorgaben? Kannst du mir davon vielleicht einen Screenshot schicken? Gerne per Mail an kai@kaikutzki.de

      Grüße,
      Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.